Stadtplan Leverkusen
28.05.2008 (Quelle: TSV Bayer 04)

<< Hammerwerfer Markus Esser nähert sich Olympianorm   „Die Ü 50 Party im Neuland-Park" >>

Jennifer Oeser: Bisschen nervös, aber gut drauf



„Es geht so langsam um die Normen“, erklärt der Leverkusener Leichtathletik-Trainer Karl-Heinz Düe und meint damit am kommenden Wochenende das Mehrkampf-Meeting im österreichischen Götzis. Dort wird die Siebenkampf-EM-Vierte Jennifer Oeser den ersten Anlauf auf die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele in Peking nehmen. Als zweite Bayer 04-Athletin hat die Deutsche Vizemeisterin Christine Schulz Einzug in das international stark besetzte Teilnehmerfeld gefunden.

Als „schon ein bisschen nervös“ beschreibt der Trainer des Duos die Situation für seine Athletinnen: „Denn man hat mit Götzis und Ratingen nur zwei Chancen für die Norm.“ Die liegt bei 6.130 Zählern. Allerdings sollte dieser Wert für Oeser nur das Minimalziel sein, denn in der Bestenliste von 2007 finden sich neben der WM-Siebten drei weitere Athletinnen, die mehr Punkte erreicht haben. Für die Reise nach Asien sind jedoch nur drei Tickets zu vergeben. Die Bestleistung der 24-Jährigen liegt bei 6.378 Punkte, aufgestellt im Vorjahr bei den Weltmeisterschaften in Osaka (Japan).

„Letztes Jahr war ok - dieses Mal müssen wir abwarten, wie es läuft. Jennifer ist gut drauf und ich sehe keine Probleme für das Wochenende“, berichtet Düe. Vor Jahresfrist überzeugte Oeser in Götzis als Dritte. Auch die Vorbereitungswettkämpfe – Oeser und Schulz testeten bei Wettkämpfen in Mönchengladbach, Weinheim und zuletzt den Kreismeisterschaften in Leverkusen mehrere Einzeldisziplinen – stellten ihren Trainer zufrieden: „Der Hürdenlauf und das Kugelstoßen waren gut.“ Probleme bereitet Oeser einzig der Speerwurf, wo die Mehrkämpferin noch unter ihren Möglichkeiten blieb. „Ich hoffe, dass sie das im Wettkampf durch die Motivation und das Adrenalin in den Griff bekommt“, erklärt ihr Coach.

Etwas kleiner sind die Ansprüche von Schulz. Sie wurde in den letzten Jahren häufig durch Verletzungen und Krankheiten zurückgeworfen, meldete sich aber im Februar im Rahmen der Schweizer Meisterschaften mit einer Fünfkampf-Hallen-Bestleistung zurück. „Christine darf sich international beweisen“, sagt Karl-Heinz Düe. Zuletzt hatte die Sportsoldatin mit leichten Rückenproblemen zu kämpfen, die aber mittlerweile ausgestanden sind.

Den Zeitplan und die kompletten Teilnehmerlisten gibt es unter www.meeting-goetzis.at.
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.03.2020 00:42 von leverkusen.