Stadtplan Leverkusen
15.10.2007 (Quelle: Polizei)
<< Anmeldung der Schulanfängerinnen und Schulanfänger zum Schuljahr 2008/2009 steht an   Neue Schilder für historische Stätten >>

Betrunken gegen die Laterne


"Ich musste einem Reh ausweichen", war die spontane Äußerung eines Autofahrers nach einem Verkehrsunfall in Bergisch-Neukirchen. Tatsächlich war wohl der Alkohol die Ursache.

Am Sonntag (14. Okt) Uhr wurde die Polizei gegen 01.30 von dem Unfall auf der Straße Biesenbach informiert. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Fahrer eines Ford Focus nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dabei frontal gegen einen Licht- und Strommast geprallt war. Der Mast war umgefallen und dadurch die Stromversorgung für einige Häuser unterbrochen.
Dabei war der Aufprall so heftig, dass der Motorblock in den Fahrgastraum gedrückt wurde. Trotzdem überstanden der Fahrer (19) und sein Beifahrer (21) den Crash unverletzt.

Während der Unfallaufnahme stellten die Ordnungshüter Alkoholgeruch bei dem jungen Leverkusener fest. Der Alkotest zeigte einen Wert von etwa 1,3 Promille, so dass eine Blutprobe und die Sicherstellung seines Führerscheins die Folge waren.
Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 23.000,-Euro. Die Feuerwehr musste ausgelaufenes Kühlwasser und Öl abstreuen. Die Energieversorgung reparierte die Stromleitung.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.09.2009 21:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter