Stadtplan Leverkusen
22.08.2006 (Quelle: Polizei)
<< LA-DM im Behindertensport: Popow im Duell mit Czyz - Judoka Arndt auf Langstrecke   Volleyball: Regionalligadamen mit zwei Siegen - Wensing erst im Beach-Finale gestoppt >>

Blutspur führte zum Einbrecher


Eine deutliche Blutspur in einem Kiosk in Steinbüchel führte die Polizei in der Nacht zum 22.8.2006 zum mehrfach vorbestraften 38-jährigen Einbrecher, er wurde festgenommen.
In seiner Vernehmung gab er die Tat zu und erklärte, er sei durch das Toilettenfenster zu dem in seinem Wohnhaus befindlichen Kiosk eingestiegen und habe sich dabei an beiden Unterarmen verletzt. Im Verkaufsraum des Kiosks habe er eine ganze Sporttasche mit Zigarettenschachteln vollgestopft und das Kleingeld aus der Kasse genommen. Danach habe er den Kiosk wieder durch das Toilettenfenster verlassen und die Tasche im Keller abgestellt. Dort wurde sie später von einer Zeugin entdeckt und von der Polizei sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Köln prüft nun, ob ein Antrag auf Untersuchungshaft gestellt wird.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.08.2006 12:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter