Stadtplan Leverkusen
16.08.2006 (Quelle: TSV Bayer 04)

<< Drei Bayer-04-Athleten zum Länderkampf DecaNation eingeladen   Steffi Nerius setzt Glanzlicht mit Wurf auf 65,05 Meter >>

U20-WM: Hedermann im Finale – Aus für Schembera und Horna



Für die beiden Leverkusener 800-Meter-Läufer Robin Schembera und Annett Horna kam bei den U20-Weltmeisterschaften in Peking das Aus in der Vorschlussrunde. Beide verpassten am Mittwoch den Einzug ins Finale, den sich Hammerwerfer Benjamin Hedermann durch Rang zwölf in der Qualifikation mit 70,52 Metern sicherte.

Ein Platz fehlte Schembera letztlich, der als Dritter seines Halbfinals 1:49,41 Minuten lief und damit 56 Hunderstelsekunden hinter dem Kubaner Andy Gonzalez landete. Horna überquerte als Sechste ihres Rennens in 2:07,54 Minuten die Ziellinie. „Schade, aber die beiden haben über Nacht wie vorher schon die halbe Mannschaft Magen-, Darmprobleme bekommen“, erzählte Trainer Adi Zaar.

„Ich habe mich schon vor dem Start fiebrig gefühlt und wusste nicht, kommt es jetzt oben oder unten raus. Es ist ärgerlich, dass ich trotzdem so nah dran war, es aber letztendlich nicht geschafft habe“, berichtete Schembera. Horna hatte ihre aussichtslose Lage schon früh erkannt: „Mir war nach den ersten Metern klar, dass heute nichts geht. Ich habe mich einfach schlapp gefühlt.“

Schembera startet allerdings auch 2007 noch einmal in Jugend A und will dann seinen Traum von einer internationalen Medaille im Nachwuchsbereich erfüllen. Im kommenden Jahr stehen die U20-Europameisterschaften im niederländischen Hengelo (19. bis 22. Juli 2007) an.

Knapp von den Plätzen aber deutlich bei der Weite schaffte der deutsche Vizemeister Benjamin Hedermann als letzter Athlet den Finaleinzug im Hammerwurf. 70,52 m reichten für den Schützling von Trainer Gerhold Wohlfarth. Damit hatte der 19-Jährige 1,74 Meter Vorsprung auf den Ungarn Sandor Palhegyi (68,78 m), der als 13. bei der Medaillenvergabe am Freitag um 19.30 Uhr Ortszeit (13.30 Uhr MESZ) zuschauen muss.

Insgesamt sind bei den Titelkämpfen im Chaoyang Sport Center der Olympiastadt von 2008 rund 1400 Athleten aus 182 Ländern dabei. Damit wird der bisherige Nationenrekord aus dem Jahr 1998 gebrochen. Damals nahmen Sportler aus 170 Ländern teil, vor zwei Jahren schickten 168 der mittlerweile 212 nationalen IAAF-Mitgliedsverbände ihre Athleten zu den Titelkämpfen ins italienische Grosseto. Die U20-WM wird seit 1986 im Zwei-Jahres-Rhythmus ausgetragen. Medaillen werden in 44 Disziplinen vergeben.

Der weitere U20-WM-Fahrplan der Leverkusener Starter:
(Zeiten in Ortszeit und MESZ)

Donnerstag, 17. August:
9.35 Uhr/3.35 Uhr: 100 m Hürden Frauen, Vorläufe (Anne-Kathrin Elbe)
9.40 Uhr/3.40 Uhr: Stabhochsprung Männer, Qualifikation (Marvin Reitze)

Freitag, 18. August:
18.25 Uhr/12.25 Uhr: 100 m Hürden Frauen, Halbfinals
19.30 Uhr/13.30 Uhr: Hammerwurf Männer, Finale (Benjamin Hedermann)
20.15 Uhr/14.15 Uhr: 100 m Hürden Frauen, Finale

Samstag, 19. August:
18.05/12.05 Uhr: Stabhochsprung Männer, Finale
20.50/14.50 Uhr: 400 m Frauen, Vorläufe (Sorina Nwachukwu)

Sonntag, 20. August:
20.50/14.50 Uhr: 400 m Frauen, Finale

Mehr Infos mit Starterlisten, Statistiken, dem detaillierten Zeitplan und vielem mehr gibt es unter www.iaaf.org.
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.12.2010 00:14 von leverkusen.