Stadtplan Leverkusen
06.06.2006 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Nach dem Unfall ins Schaufenster geschleudert   Für 11 Paare ist in Zukunft der 6.6. Hochzeitstag >>

Junior Management School jetzt auch in Leverkusen


Stadt Leverkusen gewinnt neuen Bildungspartner

Unter dem Motto „Fit für Beruf und Studium“ bietet das Werner-Heisenberg-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Junior Management School ab dem Herbst 2006 ein zusätzliches, privates Bildungsprogramm für Schüler und Schülerinnen der gymnasialen Oberstufe im Stadtgebiet Leverkusen an.

Vor dem Hintergrund der sich verändernden Anforderungen des Berufslebens vermittelt die jMS seit dem Jahr 2003 Managementkompetenz für Schüler der gymnasialen Oberstufe. „Management ist in diesem Zusammenhang vor allem zu verstehen als sich selber erfolgreich managen“, sagt jMS-Geschäftsführer Alexander Zimmer. Und der für die Lehrpläne verantwortliche Geschäftsführer Klaus Scholz ergänzt: „Die Inhalte sollen so praxisnah wie möglich vermittelt werden. Im Vordergrund steht die Handlungsorientierung.“ Den Praxisbezug der Ausbildung unterstreicht, dass die Dozenten zu großen Teilen selbst aktive Unternehmer oder Manager sind.

„Mit der Junior Management School ist es uns gelungen, für unsere Stadt einen weiteren Bildungspartner zu gewinnen, der durch die Lehrinhalte und den Praxisbezug allen interessierten Schülern und Schülerinnen eine einmalige Zusatzqualifikation ermöglicht“, sagt Oberbürgermeister Ernst Küchler und betont: „Auch wenn das Werner-Heisenberg-Gymnasium als Standort für den samstäglichen Unterricht gewählt wurde, ist die Teilnahme für alle Oberstufenschüler und -schülerinnen der Stadt möglich.“

„Das Junior Manager Programm ergänzt unsere anderen Zusatzangebote wie z.B. der deutsch-französische und mathematisch-naturwissenschaftliche Zug sowie das Internationale Abitur“, freut sich Dr. Martin Gerling, Schulleiter des Werner Heisenberg Gymnasiums.

„Die Dozenten der jMS liefern vor allem wertvolle Orientierungshilfen bei der Berufswahl. Eine Unterstützung, die wir sonst gar nicht in dem Ausmaß ermöglichen könnten,“ betont Gerd Renken, langjährig für alle Wirtschaftskooperation des WHG zuständig.

Die Lehrpläne der jMS werden ständig weiterentwickelt. Die Basis bildet ein komplett integrierter Ansatz, der versucht, alle einzelnen Bereiche miteinander zu verknüpfen. Bei den „Zukunftstechnologien“ vermitteln die Dozenten beispielsweise neben dem Innovations- und Technologiemanagement auch Kenntnisse in Nanotechnologie, Biotechnologie oder Informationstechnik. Im Modul „Projektmanagement“ lernen die Teilnehmer Methoden der Organisation, des Controlling oder der Qualitätssicherung. Zu den „Soft Skills“ zählen Kommunikationsfähigkeit, Bewerbungstraining oder die Entwicklung von Präsentations- oder Moderationsfähigkeiten. Im Bereich „Wirtschaftswissenschaften“ geht es um die Unternehmensgründung von der Geschäftsidee über die Finanzierung bis hin zur Absatzförderung. Die Unterrichtseinheiten enthalten Fallstudien, Workshops, Gruppenarbeiten und Praxisübungen.

Freiwillig für das Leben pauken

Um die Zusatzqualifikation „Junior Manager“ zu erreichen heißt es allerdings für die interessierten Schüler/innen, mindestens zweimal im Monat samstags für rund fünf Stunden die Schulbank zu drücken. Und das 24 Monate lang. „Die Erfahrungen, die wir mit der jMS in den letzten Jahren gemacht haben, sind äußerst positiv“, weiß Scholz. „Der Nachweis „Junior Manager“ nach Abschluss der Zusatzqualifikation ist bei vielen Unternehmen ein echter Türöffner. Die Teilnehmer haben gelernt, erste eigene Managementfähigkeiten zu entwickeln und einzusetzen oder wirtschaftliche und technologische Fragestellungen zu analysieren.“

Die monatlichen Kursgebühren betragen pro Teilnehmer 97,50 Euro. Die junior Management School wird in den nächsten Wochen und Monaten weiter intensiv auf Sponsorensuche gehen, um das gesamte Programm auch langfristig in Leverkusen zu etablieren und durch die Vergabe von Stipendien so vielen Schülern wie möglich diesen zusätzlichen Bildungsgang zu ermöglichen.

Geplanter Unterrichtsbeginn ist Samstag der 21. Oktober 2006. Am 19. Juni sowie am 16. August finden jeweils um 19:30 Uhr in der Aula des Werner-Heisenberg-Gymnasiums Informationsabende für interessierte Schüler und Eltern statt.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.juniormanagementschool.de zu finden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 07.02.2013 23:50 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter