Stadtplan Leverkusen
18.02.2006 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Auffahrunfall endete mit Verletzten   Lars Börgeling in starker Form zur Hallen-DM nach Karlsruhe >>

Nachwuchs startet farbenfroh bei der Jugend-Hallen-DM


Bayers Leichtathletik-Nachwuchs deckte am ersten Wettkampftag der Deutschen Jugend-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Leipzig die Edelmetallpalette einmal komplett ab. „Der Tag lief hervorragend für uns. Die beste Leistung hat Anne-Kathrin Elbe gezeigt“, resümierte der Trainer der weiblichen Jugend Manfred Fink. In 8,21 Sekunden verteidigte Elbe ihren 60-Meter-Hürden-Titel erfolgreich und sorgte für das Highlight am Samstag. Der B-Jugendliche Fabian Hedermann als Zweiter im Hammerwurf (62,52 m) und Diskus-Bronzegewinnerin Daniela Fink vervollständigten den Medaillensatz.

Besser hätte die Hallensaison für Hürdensprinterin Anne-Kathrin Elbe bislang nicht laufen können. Bei jedem der zwei bisherigen Hürdenwettkämpfe verbesserte „AK“ ihren Hausrekord und gab sich auch bei den nationalen Titelkämpfen keine Blöße. In der persönlicher Bestzeit von 8,21 Sekunden hängte sie Dauerrivalin Nadine Hildebrand (Kornwestheim/Ludwigsburg), die 8,38 Sekunden benötigte, deutlich ab. Die Schülerin ordnete sich damit auf Platz drei der Saisonbestenliste der Frauen ein. Eine weitere Medaillenchance hat die 18-Jährige beim 60-Meter-Sprint am Sonntag. Zugunsten der 4x200-Meter-Staffel, die sich als drittschnellstes Quartett (1:40,59 min) für den Endlauf empfahl, verzichtet Elbe auf die Weitsprung-Konkurrenz.

Titelverteidigerin Daniela Fink landete im Diskuswurf der weiblichen B-Jugend diesmal auf dem dritten Rang. „Wir sind mit Bronze zufrieden. Die Bedingungen waren schlecht. Es regnete und war matschig“, sagte Fink und fügte gleich hinzu. „An den ersten beiden Plätzen war heute nicht zu rütteln.“ Ihre Vielseitigkeit bewies die 16-Jährige als Startläuferin in der Staffel.

Der B-Jugendliche Fabian Hedermann schleuderte sein Arbeitsgerät auf 62,52 Meter und gewann hinter Sebastian Michel (Dietzhölztal/64,66 m) Silber. „Den Ersten konnte Fabian heute nicht bekommen“, meinte Hammerwurf-Trainer Gerhold Wohlfarth. Sebastian Heiser schrammte mit 60,19 Metern und Platz vier am Treppchen vorbei. „Sebastian war lange verletzt und kann erst seit zwei Wochen richtig trainieren. Ich bin mit ihm zufrieden“, erklärte Wohlfahrt.

Ganz aufgewühlt zeigte sich die Übungsleiterin der männlichen Jugend Ingrid Thyssen nach den Staffel-Zwischenläufen. „Ich bin etwas verärgert, weil uns eine Staffel behindert hat und wir nun nur die viertschnellste Zeit haben. Die ersten drei Staffeln sind für die guten Bahnen gesetzt. Wenn wir Pech haben, bekommen wir Bahn eins zugelost.“ Die Innenbahn steht bei den Sprintern aufgrund des engen Kurvenradius nicht sehr hoch im Kurs. Mit dem nötigen Losglück kann das Bayer-04-Quartett aber trotzdem in die Medaillenvergabe eingreifen.

Die Mittelstreckler Annett Horna und Robin Schembera kontrollierten ihre 800-Meter-Vorläufe und gehen am Sonntag als Goldkandidaten an den Start. „Das werden morgen zwei heiße Tänze“, versprach Trainer Adi Zaar. Weitere Edelmetallhoffnungen ruhen am zweiten Meisterschaftstag auf den Schultern der Stabhochspringer Marvin Reitze und Florian Sürth sowie 3000-Meter-Läufer Alexander Hahn.

Die Leverkusener Top-Acht-Platzierten des ersten Meisterschaftstages:
Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften:
Männliche Jugend: Weitsprung: 7. Henrik Beerlage 7,00 m; Kugelstoß: 8. Tobias Weltin 15,67 m.
Weibliche Jugend: 60 Meter Hürden: 1. Anne-Kathrin Elbe 8,21 sec.

Deutsche Jugend-Winterwurfmeisterschaften
Männliche Jugend B: Hammerwurf: 2. Fabian Hedermann 62,52 m, 4. Sebastian Heiser 60,19 m.
Weibliche Jugend B: Diskuswurf: 3. Daniela Fink 39,84 m.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.03.2013 13:01 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter