Stadtplan Leverkusen
18.07.2005 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Deutscher Hammerwurf-Rekord durch Susanne Keil   Von der Sonne geblendet >>

U23-EM: Floé Kühnert holt zum Abschluss Silber nach Leverkusen


Am letzten Tag der U23-Europameisterschaften in Erfurt hat Stabhochspringerin Floé Kühnert die vierte Medaille für den TSV Bayer 04 bei den Titelkämpfen in Erfurt gewonnen. Die ehemalige U20-Weltmeisterin belegte mit 4,30 Metern knapp geschlagen Platz zwei. Nur eine Fehlversuch über ihre Anfangshöhe von 4,10 Meter kostete die Olympia-Teilnehmerin letztlich den U23-Europameistertitel.

Damit hat der TSV Bayer 04 bei den seit 1997 alle zwei Jahre ausgetragenen Titelkämpfen mittlerweile zwölf Medaillen gewonnen, drei in Gold, sechs in Silber und drei in Bronze. In Erfurt waren neben Kühnert die beiden Speerwerferinnen Annika Suthe und Katharina Molitor (Gold und Silber) sowie 100-Meter-Sprinter Stefan Wieser (Bronze) erfolgreich. „Das war ein großartiges Wochenende für die Leverkusener Leichtathletik“, meinte Abteilungs-Geschäftsführer Paul Heinz Wellmann. „Bei Annika Suthe konnte man ja mit einer Medaille rechnen, bei Floé drauf hoffen, aber die Erfolge von Stefan Wieser und Katharina Molitor kamen ziemlich überraschend.“ Als einziger Bayer-04-Starter war in Erfurt Stabhochspringer Tobias Scherbarth schon in der Qualifikation ausgeschieden. Dass er überhaupt ein EM-Ticket gelöst hatte, ist allerdings schon eine kleine Sensation gewesen.

Floé Kühnert musste sich nur der höhengleichen Ukrainerin Natalja Kutsch geschlagen geben: „Mir haben vor der Einstiegshöhe die Knie und Hände gezittert, so nervös war ich vor diesem Wettkampf“, bekannte die 21-Jährige im Anschluss. „Mit einer Medaille habe ich schon gerechnet, und dass es nun Silber ist, damit bin ich sehr zufrieden. Da die Saison nicht so gut begonnen hat, war ich mir auch in Bezug auf die Höhe sehr unsicher. Ich bin dieses Jahr erst einmal 4,30 Meter gesprungen. Dass es hier auch geklappt hat, ist wunderbar. Vom Gefühl her hätte ich noch ein bisschen höher springen können. Mein Ziel für 2005 bleibt, Bestleistung zu springen.“ Die steht bisher bei 4,41 Metern.

Trainer Leszek Klima, der Kühnert viele Jahre betreute und sie auch in Erfurt begleitete, weil Christine Adams mit Floés jüngerer Schwester Kim zur U20-EM nach Kaunas unterwegs ist, fand viele lobende Worte für die U23-Vize-Europameisterin: „Sie hat hervorragend umgesetzt, was ich ihr gesagt habe und sich im Laufe des Wettkampfes sehr gut entwickelt. Jetzt hat Floé beim Jahreshöhepunkt eine Medaille gewonnen. Was will man mehr?“

Die Ergebnisse und viele Infos mehr gibt es unter www.erfurt2005.org.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.09.2009 21:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter