Stadtplan Leverkusen
16.06.2005 (Quelle: Lanxess)
<< LANXESS-Hauptversammlung bestätigt Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat   LANXESS hat eigene Betriebsräte gewählt >>

LANXESS auf gutem Kurs


Steigerung von Umsatz und Ergebnis auch in Q2 / 2005 / Weiterhin positives Marktumfeld unterstützt Restrukturierungsanstrengungen / „Preis-vor-Menge-Strategie“ zahlt sich aus / Erste ordentliche Hauptversammlung wählt Vertreter der Anteilseigner des

Der Chemiekonzern LANXESS erwartet auch für das zweite Quartal 2005 auf Basis der bisher vorliegenden vorläufigen Daten eine weitere Verbesserung der Ergebnisse. „Dass wir grundsätzlich strategisch auf dem richtigen Weg sind, zeigt auch das laufende zweite Quartal. Die Anstrengungen der laufenden Restrukturierungen, unser straffes Kostenmanagement und der Strategiewechsel zu Preis vor Menge wirken sich positiv aus“, sagte der LANXESS-Vorstandsvorsitzende Axel C. Heitmann am Donnerstag auf der Hauptversammlung in Düsseldorf. Auch die wichtigste interne Kennzahl, das Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen – EBITDA – vor Sondereinflüssen werde sich nach heutigem Kenntnisstand im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weiter verbessern. Dabei profitierte LANXESS weiterhin von dem positiven Chemie-Umfeld.

Für das Gesamtjahr 2005 rechnet LANXESS weiterhin mit einer anhaltend positiven Entwicklung der Weltkonjunktur und bekräftigt die Zielvorgabe, das EBITDA vor Sondereinflüssen um mindestens 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu verbessern. Das Umsatzwachstum im Gesamtjahr wird dabei aufgrund der „Preis-vor-Menge-Strategie“ und des Basiseffekts aus dem ungewöhnlich starken zweiten Halbjahr 2004 voraussichtlich moderat ausfallen.

LANXESS nutzt den aktuell positiven Chemiezyklus, um die dringend notwendigen Restrukturierungen voranzutreiben und das Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig zu machen. Der Anfang 2005 von Bayer abgespaltene Chemiekonzern wurde komplett neu aufgestellt und hat in weniger als 20 Monaten seit der Ausgliederungsentscheidung im November 2003 neben dem erfolgreich durchgeführten Börsengang Anfang 2005 bereits wichtige Meilensteine auf diesem Weg erreicht. Dazu gehört, neben der erfolgreichen Platzierung der ehemaligen Bayer-Pflichtwandelanleihe am Kapitalmarkt, insbesondere die mit den Arbeitnehmervertretern erzielte Einigung zur Umsetzung der Restrukturierungsmaßnahmen in den Geschäftsbereichen Styrenic Resins und Fine Chemicals.

Darüber begibt LANXESS eine Anleihe in Höhe von 500 Millionen Euro und einer Laufzeit von sieben Jahren. Die Erlöse aus der mehr als dreifach überzeichneten Emission sollen zur Rückführung von Bankverbindlichkeiten verwendet werden und die Solidität der Unternehmensfinanzierung deutlich verbessern.

Ein weiterer Erfolg ist die Aufnahme der LANXESS-Aktie in den MDAX. Über die „Fast-Entry“-Regelung wird die Aktie bereits ab kommenden Montag im zweitwichtigsten deutschen Börsenindex geführt.

Zuvor findet am heutigen Donnerstag als weiterer Meilenstein in der noch jungen Unternehmensgeschichte die erste ordentliche Hauptversammlung in den Düsseldorfer Messehallen statt. Unter anderem stimmen die LANXESS-Aktionäre über Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat ab, deren derzeitiges Mandat mit Ablauf der heutigen Versammlung endet. Der Aufsichtsrat hat die Wiederwahl der bisherigen Vertreter der Anteilseigner vorgeschlagen. Die Arbeitnehmervertreter wurden bereits im März diesen Jahres bestellt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.01.2011 22:36 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter