Stadtplan Leverkusen
15.02.2000 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< "Kunstausstellung" in der Kita Theodor-Heuss-Ring   Stadt erhält Büste Dr. Friedrich Middelhauve >>

Artikel im Leverkusener Anzeiger vom 09.02.00 "Eltern in großer Sorge"


Geruchsbelästigung: Keine Gesundheitsgefährdung für die Kinder

Bereits vor dem in dem Presseartikel (des Leverkusener Anzeigers) genannten Termin ist die mit der Reinigung des Kindergartens beauftragte Firma durch den zuständigen Fachbereich für Gebäudewirtschaft auf Mängel in der Pflege des Parkettbodens hingewiesen und zur Beseitigung der Mängel aufgefordert worden. Dabei ist zunächst eine nicht sachgemäße Anwendung des Pflegemittels als Ursache für die Geruchsbelästigung angenommen worden. Inzwischen hat hat sich herausgestellt, dass die Firma ein Mittel eingesetzt hat, dass nicht den vertraglich festgesetzten Mitteln entsprochen hat. Die Geruchsbelästigung ist sowohl auf die unsachgemäße Pflege als auch auf die Wahl des Mittels zurückzuführen.
Die Firma wird künftig nur noch das zugelassene Pflegemittel anwenden. Eine Überprüfung des unzulässig eingesetzten Mittels durch den Fachbereich Öffentlicher Gesundheitsdienst hat ergeben, dass zu keinem Zeitpunkt für die Kinder, die Mitarbeiterinnen oder die Eltern eine Gesundheitsgefährdung bestanden hat.

Der Stadt-Elternrat ist unmittelbar über die Ergebnisse dieser Prüfung und die in Bezug auf die künftige Reinigung veranlaßten Schritte informiert worden. Die Vertreter des Elternrates zeigten sich erleichtert, dass die auch aus städtischer Sicht zu Recht geäußerten Bedenken unbegründet waren.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 02.01.2020 20:57 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter