Stadtplan Leverkusen
26.04.2005 (Quelle: Bayer)
<< "... und weil sie nicht gestorben sind ..."   Weiblicher Volleyball-Nachwuchs: B-Jugend ist Westdeutscher Vize-Meister >>

Entsorgung von Pyrolyserückständen künftig in der Klärschlammverbrennungsanlage Bürrig


Umweltdienste von Bayer Industry Services schließen auf Fachmesse IFAT
Zweijahresvertrag mit niederländischer ATM

"Extrem sauber gelöst" - dieses Versprechen der Umweltdienste von Bayer Industry Services (BIS) auf der internationalen Umweltmesse IFAT in München nutzt jetzt auch die niederländische Firma ATM. Rund 10.000 Tonnen chemisch belasteter Pyrolyserückstände aus der Behandlung von Farben, Lacken und aus der Bodenaufbereitung werden innerhalb der nächsten zwei Jahre durch die BIS-Umweltdienste entsorgt. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten Klaus Sonke, Geschäftsführer von ATM-Deutschland, und Michael Mross, Marketingleiter der BIS-Umweltdienste, am 26. April 2005 auf dem BIS-Messestand inmitten der IFAT. Die Abfälle werden vom holländischen Moerdijk nahe Rotterdam direkt zur Klärschlammverbrennung nach Bürrig transportiert.

"Mit dem Vertrag wird unsere langjährige, erfolgreiche Geschäftsbeziehung mit der ATM weiter intensiviert", betont Michael Mross, "darüber hinaus nutzen wir freie Kapazitäten unserer Klärschlammverbrennungsanlage in Bürrig." Um weitere Aufträge akquirieren zu können, entwickeln die BIS-Umweltdienste zurzeit technische Möglichkeiten zur Verringerung der Klärschlammmenge. Dabei sind Einsparungen bis zu 30 Prozent angestrebt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.04.2011 19:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter