Stadtplan Leverkusen
06.08.2004 (Quelle: Polizei)

<< Radfahrerin übersehen   In den Tod gesprungen >>

Beim Bremsen gestürzt



Ein Motorradfahrer zog sich bei einem Verkehrsunfall in Schlebusch am Donnerstag schwere Verletzungen zu.

Am Nachmittag musste eine 23-jährige Autofahrerin ihren Toyota auf der Mülheimer Straße anhalten, weil sich auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens ein Stau gebildet hatte. Der 64-jährige Kradfahrer aus Neuwied bemerkte das Bremsmanöver zu spät und versuchte eine Notbremsung. Dabei rutschte das Hinterrad seiner Harley-Davidson weg und er stürzte auf die Fahrbahn. Das Motorrad rutschte weiter und prallte schließlich auf den Toyota.

Bei dem Sturz zog sich der 64-Jährige vermutlich einen Beinbruch zu. Nachdem er vor Ort von einem Notarzt behandelt wurde, kam er mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.03.2007 23:54 von leverkusen.