Stadtplan Leverkusen
24.06.2004 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Degenauswahl mit Heidemann und Markovic gewinnt Gesamt-Weltcup   Seniorensportfest: DAMM-Team mit erfolgreichem Test >>

„Tag der Architektur“ stellt neue Bauprojekte vor


Am 26. und 27. Juni veranstaltet die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in insgesamt 171 Städten und Gemeinden des Landes zum neunten Mal den „Tag der Architektur“. Insgesamt 453 Bauwerke bieten Interessenten einen breiten Überblick über die aktuelle Architektur in NRW mit den Schwerpunkten Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Büro- und Gewerbebauten. Für Fragen und Auskünfte stehen Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftarchitekten und Stadtplaner gemeinsam mit ihren Auftraggebern bereit.

Viele der Gebäude und Freianlagen sind keine Neubauten, sondern Um- und Ausbaumaßnahmen oder Umnutzungen. Zu den größeren und ungewöhnlichen Projekten aus diesem Bereich zählen unter anderem der Umbau des Industriebauwerks „Plange Mühle“ im Düsseldorfer Medienhafen in ein Bürogebäude, die Sanierung des historischen Premierenkinos „Lichtburg“ in Essen, die Erweiterung des denkmalgeschützten Lohmühlenturms in Mönchengladbach sowie der Anbau eines neuen Stadion-Centers an das Ruhrstadion in Bochum. Auffallend auch die große Zahl der Kirchen-Sanierungen, wobei in Köln mit der „Paulus-Kirche“ sogar ein Kirchen-Neubau besichtigt werden kann.

Zum „Tag der Architektur“ werden zwei Leverkusener Bauprojekte vorgestellt: Am Samstag, 26. Juni, zwischen 11 und 14 Uhr ist die Besichtigung des Projekts „Realschule am Stadtpark“ möglich. Bei dem Projekt handelt es sich um die Grundsanierung eines drei-geschossigen Gebäudeteils aus den 60er Jahren im Zusammenhang mit einer PCB-Sanierung. Die naturwissenschafltichen Labor- und Übungsräume einschließlich Fotolabor wurden vollständig neu ausgestattet und die Pausenhalle im Erdgeschoss zur Nutzung der Aula umgestaltet. Das gesamte Gebäude erhielt eine neue Außenhülle mit zusätzlicher Wärmedämmung und eine vorgestellte Nottreppe, die gleichzeitig zur Aufnahme des Schul-Logos dient.

Ein weiteres Leverkusener Projekt ist der Neubau der „Wolfgang-Obladen-Halle“, einer Sporthalle mit Forum, an der Schule Scharnhorststraße in Manfort. Besichtigungsmöglichkeiten bestehen am Samstag und am Sonntag, 26. und 27. Juni jeweils von 11 bis 14 Uhr.

Mit der Veranstaltung verfolgt die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen das Ziel, eine breite Öffentlichkeit für Fragen der Architektur und des Städtebaus zu interessieren und einen offenen Dialog zwischen Architekten und Interessierten, zwischen Fachleuten und und Laien zu initiieren.

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen stellt alle Bauwerke und Objekte zum „Tag der Architektur 2004“ in einer umfangreichen Broschüre vor, die kostenlos bei der Architektenkammer NW, Zollhof 1, 40221 Düsseldorf, Tel.: (0211) 49 67 56/ 49 67 64; Fax: (0211) 49 67 92; E-Mail: tda@aknw.de angefordert werden kann. Sämtliche Objekte mit Foto können zudem per Internet (www.akvw.de) abgerufen werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.08.2014 00:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter