Stadtplan Leverkusen
06.06.2004 (Quelle: Polizei)
<< Prof. Dr. Stindt erhielt Bundesverdienstkreuz am Bande   Exhibitionist im Calevornia >>

Vergewaltigung an der Eissporthalle


In den späten Abendstunden des vergangenen Freitag kam es in der Nähe des Leverkusener Eissportstadions zu der Vergewaltigung einer 15jährigen Leverkusener Schülerin.
Das Opfer hatte sich in der Nähe des späteren Tatorts im Verlauf des Abends mit Freunden und Bekannten getroffen und gefeiert. Unter diesen Personen befand sich auch der spätere Täter, der Kontakt zu der Schülerin suchte und sie unter einem Vorwand von der Gruppe weg, auf die Wiese lockte.
Dort drängte er die Schülerin zum Austausch von Zärtlichkeiten, hielt sie gewaltsam fest und vergewaltigte sie schließlich. Danach zwang er sein Opfer, ihn auf dem Nachhauseweg zu begleiten. Dabei versuchte der Täter, sein Opfer ein weiteres Mal zu sexuellen Handlungen zu zwingen. Auf Grund der Gegenwehr der Schülerin gelang ihr dabei die Flucht.
Noch in der Nacht erstattete die Geschädigte Strafanzeige gegen den Vergewaltiger. Ihre Schilderungen führten zu Ermittlung eines 19jährigen Leverkuseners, gegen den der Ermittlungsrichter Haftbefehl erließ. Der Täter konnte am Samstagmorgen von der Leverkusener Kriminalpolizei festgenommen werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.06.2004 11:44 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter