Stadtplan Leverkusen
23.02.2004 (Quelle: Kulturstadtlev)
<< Verkehrsunfälle   Polizeieinsätze im Karneval >>

Kalorienhaltiges in der Galerie im Forum


Vom 26. Februar bis zum 14. März 2004 zeigt das Kulturbüro der KulturStadtLev Arbeiten von Dagmar Hugk in der Galerie im Forum.

Die Arbeitsschwerpunkte der Kölner Künstlerin sind Fotografien und Installationen. Dagmar Hugk nutzt vergängliche Stoffe als Grundmaterial für ihre Arbeiten. Für die Galerie im Forum hat sie eine Großinstallation aus 67000 Süßwaren-Goldtalern entworfen.

Zur Eröffnung am 26. Februar um 19.30 Uhr spricht die freie Leverkusener Künstlerin Marion Heyne. Außerdem wird es am Eröffnungsabend eine Lesung mit dem Kunsthistoriker Dr. Peter Brinkemper geben, der - passend zur Ausstellung - dem Motiv des Geldes in Bildender Kunst und Literatur nachgeht. "Smell of Money" heißt seine kurzweilige Hommage an "das liebe Geld" und die aktuelle Ausstellung von Dagmar Hugk.

Die 1965 in Oldenburg geborene Künstlerin absolvierte ihr Studium an der HBK Braunschweig, wo sie Meisterschülerin von John Armleder und Lienhard von Monkiewitsch war. Sie stellte ihre Arbeiten in zahlreichen Galerien und Kunsthallen im In- und Ausland aus und ist Mitbegründerin des Clouth Atelier Projektes in Köln-Nippes.

Dagmar Hugk ist nach Paul Weigmann und Harry Plein die dritte Künstlerin, der von einer Fachjury ausgewählt wurde, während der Spielzeit 2003/2004 in der Galerie im Forum auszustellen.

Diese Fachjury wurde in diesem Jahr von der freien Künstlerin Marion Heyne (in Vertretung für Jutta Schmücking) unterstützt. Weitere Mitglieder der Jury sind: Dr. Gerhard Finckh, Direktor des Museums Morsbroich, Klaus Wolf, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Leverkusener Künstler, sowie die freie Künstlerin Adelheid Kilian.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.02.2011 00:55 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter