Stadtplan Leverkusen
29.01.2004 (Quelle: Polizei)
<< 2003 war ein gutes Jahr   Telefonansagedienst >>

Nur Blechschäden auf glatten Straßen


Die Leverkusener Autofahrer passten ihre Fahrweise den glatten Straßenverhältnissen an, so dass es am Donnerstag nur zu wenigen Unfällen kam.

Bis zum Vormittag kam es im Stadtgebiet, insbesondere im Bereich Opladen und Quettingen, auf den schneeglatten Straßen lediglich zu vier Unfällen, bei denen es glücklicherweise nur Blechschäden gab.
Als der Schneefall am Mittag erneut einsetzte, waren offensichtlich viele Autofahrer überrascht. Von 13.26 bis 14.27 Uhr verzeichnete die Polizei 10 Unfälle, die außer Blechschäden glimpflich verlaufen sind.

In den Bahnunterführungen der Küppersteger Straße und der Gustav-Heinemann-Straße staute sich kurzfristig der Verkehr, da Linienbusse quer standen. Das gleiche Missgeschick traf auch einen Busfahrer am Konrad-Adenauer-Platz.

Die Polizei bittet die Autofahrer auch in Zukunft bei ähnlichen Wetterverhältnissen um vorsichtige Fahrweise und genügend Abstand zum Vordermann. Vor Fahrtantritt müssen die Scheiben, die Beleuchtungseinrichtungen und auch das Dach vom Schnee gereinigt sein. Verstöße ziehen ein Verwarnungsgeld von mindestens 10 EUR nach sich.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.02.2007 10:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter