Stadtplan Leverkusen
06.08.2003 (Quelle: KulturStadtLev)

<< Geschäftsverlauf im 2. Quartal 2003: Bayer steigert operatives Ergebnis um 80 Prozent   Feuerwehr warnt vor Brandgefahren >>

Music of the World beim Morsbroicher Sommer


Weltmusik mit Kamal Ben Hicham und George Darko


Dem Motto „Grenzenlos gut“ des diesjährigen Morsbroicher Sommers folgend, steht das Programm am 10. August unter dem Thema Weltmusik, die musikalisch Grenzen überschreitet. Aus den folkloristischen Themen und Rhythmen entleihen populäre Musikstile ihre Inspiration. Im Idealfall entsteht aus der Verschmelzung der Kulturen eine neue Musik.

Kamal Ben Hicham & Band präsentieren traditionelle Musik aus dem Magreb (Nordafrika), dem Orient und Schwarzafrika in einer bezaubernden Mischung mit aktueller Popmusik. Altes und Neues, Tradition und Moderne begegnen sich in den Kompositionen von Kamal Ben Hicham. Seine musikalische Philosophie basiert auf dem arabischen Wort „Atarab“ und verbindet die Begriffe „musizieren“ und „singen“ und Ausdrücke wie „innerlich bewegt sein“, „in Entzücken versetzen“ und „erfreuen“. Die Musik von Kamal Ben Hicham ist voll überschäumender Lebensfreude.

Seine CD "Al Mouhajir", erschienen im November 2002, ist viel beachtet und erhielt bei Radio Europa (WDR) und Radio Multikulti (SFB), Institutionen in Sachen Weltmusik, die Auszeichnung "CD der Woche". Der gebürtige Marokkaner, Komponist, Sänger und Gitarrist Kamal Ben Hicham lebt und arbeitet seit einigen Jahren in Leverkusen.

Außerdem dabei: Der Sänger, Gitarrist und Bandleader George Darko aus Ghana (Westafrika) steht seit über 20 Jahren als Symbol für die Verschmelzung verschiedener Musikstile aus afrikanischer und westlicher Musik. Unter Verwendung von traditioneller Musik seiner Heimat und Elementen der Rock-, Pop- und Funkmusik entsteht eine grandiose und mitreißende Mischung: Highlife-Musik pur.

In seiner Kindheit erhielt George Darko im Palast seines Vaters (Oberstammeshäuptling von Akwapin) eine umfassende Einführung in die überlieferten Rhythmen Westafrikas und authentischen Instrumente seiner Heimat, wie die Kalabassen-Gitarre. Später entwickelte er das Interesse an der E-Gitarre und der damaligen Pop- und Rockmusik.
Eine spätere Fusion der Musik aus drei Kontinenten war dann unvermeidlich. 1977 war George Darko erstmalig in Deutschland zu Gast und erhielt mit dem Album „Highlife Time“ ab 1982 internationale Anerkennung.

Besetzung
Kamal Ben Hicham & Band
Kamal Ben Hicham – Gesang, Gembri, Gitarre
Simo Qsibri – Violine, Percussion
Irdal Tosun – Alt Saxophone
Ramon Gorigoitia – Keyboards
Emmanuel Stanley – Basses
Josef Kirschgen – Drums
Rahni Krija - Percussion

Adresse: Schloss Morsbroich, Gustav-Heinemann-Str. 80, 51377 Leverkusen.

10. August 15.00 bis 18.00 Uhr
Music of the World
Eintritt: 5,00 € (für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren ist der Eintritt frei)

Ein Flyer informiert über weitere Einzelheiten zum Programm. Er liegt an allen städtischen Vorverkaufsstellen aus. Karten sind erhältlich unter 0214-406-4113 oder www.kulturstadtlev.de.
KulturStadtLev
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 09.10.2017 00:31 von leverkusen.