Stadtplan Leverkusen
05.06.2003 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Kartenvorverkauf läuft: Ars Vitalis im Lindenhof   Bürgerforum zur Leitbilddiskussion >>

Leverkusen Leitbild 2015 - Die Sportstadt Leverkusen


„Leverkusen lebt im Sport und das Gefühl, `Leverkusener` zu sein, gründet im Sport“, ist Peter Goldkamp überzeugt. Der stellvertretende Geschäftsführer des traditionsreichen Vereins „TUS 1887 Roland Bürrig“ denkt dabei nicht nur an die international erfolgreichen Spitzen-Sportler aus den Bayer-Vereinen. Er hat vor allem die vielen Vereine im Blick, die Breitensport anbieten – wie „TuS Roland Bürrig“ mit seinen rund 1 000 Mitgliedern in den Sparten Fußball, Gymnastik, Tischtennis, Volleyball und Badminton.

Die Zahlen geben Goldkamp recht: Allein im Sportbund Leverkusen sind 119 Sportvereine organisiert mit 44 500 Sportlerinnen und Sportlern, davon rund 14 500 Jugendliche. Die Bayer AG zählt in Leverkusen zehn Sportvereine, der größte ist der TSV Bayer 04 mit mehr als 10 900 Mitgliedern. Leverkusens Image als „Sportstadt“ gründet auf internationalen und nationalen Erfolgen und wird zugleich getragen durch die vielen sportlich aktiven Einwohner. Der Leitbild-Entwurf zu Thema „Sport“ räumt diesem für die Zukunft der Stadt daher einen zentralen Stellenwert ein und beinhaltet unter anderem folgende Ideen:

* Sport in Leverkusen, also alle Breitensport- und Freizeitangebote sollen künftig von der Bayer AG, den Sportvereinen und der Stadt gemeinsam koordiniert und vermarktet werden.

* Trends und neue Strömungen im Sport sollen aufgenommen werden. Ein Ziel sind auch mehr Angebote und Anlagen für Individualsportler (wie Jogging- Skate- oder Reitpfade).

* Sport als Wirtschaftsfaktor: Ehemals kommunale Freizeitanlagen sollen stärker kommerziell genutzt, weitere externe Sponsoren für den Spitzensport gewonnen werden.

* Eine Bürgerstiftung „Sport“ soll das Engagement für den Breiten- und Individualsport bündeln.

Die Vorschläge werden diskutiert. Nicht alle Ideen finden die Unterstützung Peter Goldkamps, der als Teilnehmer im Leitbild-Forum dabei war. Kritisch betrachtet er vor allem die zunehmende Kommerzialisierung des Sports. „Wer will denn dann noch ehrenamtlich im Verein tätig sein?“, fragt er. Zudem sollte der Stellenwert der kleineren Vereine gegenüber den großen gestärkt werden. Wichtig ist Goldkamp jedoch, dass sich möglichst viele der Vereine an der Umsetzung etwa der Idee der Vernetzung beteiligen.

Informationen zum aktuellen Stand der Leitbild-Diskussion sind im Internet unter www.leverkusen.de zu finden. Per E-Mail können unter stadtmarketing@stadt.leverkusen.de Anregungen und Wünsche zum Thema Leitbild an die Stadt gesandt werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.05.2016 13:02 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter