Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->19. EVL-HalbMarathon -Nachbericht
Die 19. Auflage des EVL-HalbMarathons ist Geschichte!Bei nahezu traumhaften Bedingungen gingen ca. 4500 Teilnehmer an den Start der verschiedenen Wettbewerbe. Während die einen ihr Bestes auf der Strecke gaben, warteten die Familien und Freunde sehnsüchtig auf dem Opladener Marktplatz und der Kölner Straßeauf die ersten Finisher des Tages (Top 3 Ergeb-nisse finden Sie im Anhang). Mit den Tönen der Leverkusener Band „NOTTY“ verging die Wartezeit auch wie im Flug und der Platz füllte sich schnell ...

->Tag der Offenen Tür in der Musikschule am 30. Juni
Am Sonntag, dem 30. Juni, ist es ab 11.00 Uhr wieder soweit: Die Musikschule der Stadt Leverkusen lädt zum Tag der offenen Tür, dem alljährlichem großen Sommerfest für die ganze Familie, in die Friedrich-Ebert-Str. 41 in Leverkusen ein. Der ganztätige Reigen durch die Welt der Musik beginnt mit der Eröffnung durch das Kinder- und Jugendblasorchester auf dem Vorplatz der Sparkasse. Auf zwei Freilichtbühnen präsentieren sich die etwas lauteren Gruppen, klassische Musik gibt es im großen Saal zu hö ...

->Als Patient selbst operieren? Ja, aber nur am Gummibär
Anfang 2019 hat das Klinikum die modernste Version des OP-Roboters da Vinci® X in Betrieb genommen. Zur öffentlichen Präsentation wird am 6. Juli 2019 im Rahmen eines Patientenseminars ein da Vinci® X-OP-Roboter in der Eingangshalle aufgebaut. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung einmal selbst die Arme des Roboters zu bedienen und in Vorträgen mehr über die Anwendung und Vorteile zu erfahren. Bereits seit 2008 setzen die Leverkusener Urologen, Gynäkologen und Bauch ...

->Zusammen im Quartier - Kinder stärken - Zukunft sichern
Etwa 450.000 Euro insgesamt stehen in Leverkusen aus Landes- und ESF-Mitteln seit diesem Jahr für Projektförderungen zur Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut zur Verfügung. Sie werden in Leverkusen eingesetzt, um sogenannte „Kümmerer“ einzustellen, die in den verschiedenen Sozialräumen der Stadt persönliche Beratungen und Hilfestellungen anbieten. Gekoppelt an bestehende Einrichtungen wie den Manforter Laden, den Alkenrather Familientreff und die Stadtteiltreffs in Opladen und in Rheindorf-Nor ...

->Bürgersprechstunde des CDU-Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz in Wiesdorf
Der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz lädt zu seiner nächsten Bürgersprechstunde ein. Sie findet statt am Montag, 8. Juli 2019, von 15:00 – 16:30 Uhr, Bürgerbüro, Friedrich-Ebert-Str. 96, 51373 Leverkusen. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die sich mit Fragen und Anregungen an den Abgeordneten wenden wollen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. ...
Bundesverdienstkreuz für Peter-Michael Lange


Die 11 nächsten Termine:
29.06. 14:30 5. Interkulturelles Schnellschachturnier - Europäischer Schachpokal Leverkusen
02.07. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
07.07. 11:00 Dampfbahn Leverkusen e.V. - Fahrtag Juli 2019
07.07. 11:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Grillfest
08.07. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
10.07. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
12.07. 17:00 Rheindorfer Burgknappen - Sommerfest
13.07. 14:00 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Sommerfest
15.07. Sommerferien
15.07. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
16.07. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis


->43. Leverkusener Reitertage auf dem Teitscheider Hof
Bei hochsommerlicher Temperaturen gingen heute die 43. Reitertage der RSG Leverkusen auf dem Teitscheider Hof u.a. mit einem S-Springen, dem Jump&Drive und dem Grußwort des Oberbürgermeisters zu Ende. ...

->Für gute Kultur parkt man auch weiter entfernt
Bereits um 16:30 strömten die Massen in den Wuppermannpark zum Schlebuscher Volksfest, um um 18:00 in den kostenlosen Genuß von Brings zu kommen. 90 Minuten vor der Veranstaltung war auch der ca. 900m von der Bühne entfernte Lehrerparkplatz des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums überfüllt. Von murrenden Besuchern ob des weiten Weges ist nichts bekannt. Das Konzert war nicht nur kostenlos für die Besucher sondern auch für die Steuerzahler. Vielleicht sollte der Museumsverein nochmals sein Parkplatzko ...

->Neun Weltrekorde beim Integrativen Sportfest
Optimale Bedingungen, neun Weltrekorde und viele Bestleistungen: Das 9. Integrative Sportfest des TSV Bayer 04 Leverkusen bot mit seinem attraktiven Teilnehmerfeld wieder einmal Parasport auf dem höchsten Niveau. Johannes Floors und Irmgard Bensusan knackten jeweils gleich zwei Weltrekorde. Leverkusens Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann frohlockte schon die ganze Woche, dass die Bedingungen top sein könnten – und als nach dem ersten 100-Meter-Lauf der Rückenwind gerade so noch zulässig w ...

->TSV-Nachwuchs sorgt für Medaillenflut
Bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Duisburg feierten die TSV-Athleten der Altersklassen U20, U18 und U16 in den letzten drei Tagen zahlreiche Medaillen. Eine der erfolgreichsten Athletinnen war W14-Starterin Katharina Hillebrand. Gleich zweimal stand sie auf dem obersten Podestplatz. Im Kugelstoßen siegte sie mit 12,05 Meter mit mehr als einem halben Meter Vorsprung und freute sich zudem über einen neuen Hausrekord. Im Diskuswurf gewann sie mit 29,44 Meter goldenes Edelmetall. Ein Wimperns ...

->Mateusz Przybylko gewinnt in Sinn
Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko hat am Samstag das Hochsprung-Meeting in Sinn für sich entschieden. Der 27-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen bewältigte 2,24 Meter im ersten Versuch. 2,27 Meter waren dann aber zu hoch. Sein Klubkollege Douwe Amels übersprang 2,24 Meter im zweiten Durchgang und sicherte sich damit den zweiten Platz. Rebekka Ackers in Koblenz Vierte Bei einem 800-Meter-Lauf in Koblenz haben Rebekka Ackers (2:09,90 min) und Berit Scheid (2:11,94 min) vom TSV ...


Klimafreundlich Grillen

->Kleingartenfest Hitdorf
Der Kleingartenverein Hitdorf hat bei seinem Sommerfest grandioses Wetter. Es bestand auch die Möglichkeit mit dem Vorsitzenden Josef Kuzia am Rande des Festes den Schulgarten zu besichtigen, der auf dem Kleingartengelände eingerichtet wurde und der von der benachbarten Grundschule gepflegt wird. Auf dem Gartengrundstück hat der Verein außerdem einen Klass ...

->Antragsfrist der Sportvereine für Förderprogramm 1.000 x 1.000 Euro endet am 31. Juli 2019
Der Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz erinnert an die Antragsfrist zur Abgabe der Förderanträge für das Förderprogramm 1.000 x 1.000 Euro am 31. Juli 2019. Er erklärt dazu: „Mit der Fortsetzung des Förderprogramms 1.000 x 1.000 Euro können auch die Sportvereine in Leverkusen Gelder für Projekte beantragen, für die bisher vielleicht das Geld gefehlt hat. Die Förderanträge müssen allerdings bis ...

->Tobias Lange nah an der Bestzeit
Tobias Lange vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Samstag in Tübingen einen gelungenen Saisoneinstieg über 400 Meter gefeiert. Mit dem zweiten Platz in 46,88 Sekunden blieb er nur fünf Hundertstel über seiner Bestzeit und lief seine zweitbeste Zeit überhaupt. Dabei waren die Bedingungen nicht wirklich optimal. Pünktlich zum Rennen fing es bei kühlen 19 Grad an zu regnen. Während das gesamte Land über Hitze stöhnte, musste die Tübinger Veranstaltung wegen unwetterartigen Regenfällen abgebrochen we ...

->Torben Blech in Berlin am höchsten
Stabhochspringer Torben Blech vom TSV Bayer 04 Leverkusen gehörte am Samstag beim Vier-Länderkampf „Berlin fliegt!“ zum siegreichen deutschen Quartett, das 24 Punkte sammelte. Deutschland gewann den Vergleich bereits zum siebten Mal, diesmal vor Großbritannien (23), den USA (15) und China (12). Der Wettkampf fand auf dem früheren Flughafen Tempelhof statt. Torben Blech demonstrierte am Ende Nerven wie Drahtseile, als er 5,53 Meter auflegen ließ und damit höher sprang als sein britischer Rivale ...

->Caroline Klein springt Bestleistung
Siebenkämpferin Caroline Klein vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat sich am Freitag im Rahmen des Integrativen Sportfestes ihres Vereins als Weitsprung-Siegerin auf 6,42 Meter verbessert. Mit 6,40 Meter lag einen weiterer Versuch über der alten Bestmarke. Den Wettkampf eröffnet hatte die Sechste der U23-EM von 2017 mit 6,37 Meter. Sie bestritt nur drei Durchgänge. Männer-Sieger Marcel Kirstges steigerte seine Saison-Bestleistung auf 7,53 Meter, gefolgt von Matthis Leon Wilhelm (7,31 m) und Dominik ...

E-Autos


->Audi A8 nach Alleinunfall beschlagnahmt - Verdacht des illegalen Rennens
Nach einem Alleinunfall hat die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Köln am Freitagnachmittag (21. Juni) in Opladen einen Audi A8 sowie Führerschein und Handy des Fahrers (19) sichergestellt. Nach ersten Ermittlungen hatte der 19-Jährige gegen 14.15 Uhr die Kontrolle über den geliehenen Wagen verloren, war bei hoher Geschwindigkeit von der Campusallee abgekommen und in ein ...

->Saisoneröffnung: Bayer 04 empfängt den FC Valencia
Auf die Werkself-Anhänger wartet in der Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/20 ein ganz besonderer Leckerbissen: Das Team von Trainer Peter Bosz empfängt im Rahmen der Saisoneröffnung am Sonntag, 4. August, den spanischen Champions-League-Teilnehmer und aktuellen Pokalsieger FC Valencia. Anstoß in der BayArena ist um 14 Uhr. Zwei Stunden vor Spielbeginn öffnet die BayArena ihre Tore. Ab 12 Uhr haben ...

->"Familienausflug" auf der Autobahn - Eltern uneinsichtig
Ein Familienausflug auf der Autobahn 59 hat am heutigen Freitagmorgen (21. Juni) zu vielen besorgten Anrufen bei der Polizei geführt. Uneinsichtige Kanadier spazierten mit ihren vier Kindern an der Anschlussstelle Rheindorf auf der Straße. Autobahnpolizisten standen den frech auftretenden und unkooperativen Eltern der sechsköpfigen Familie um 10.15 Uhr auf dem Asphalt gegenüber. Dem Platzverwei ...

->Reparaturwertstatt am 29.06.2019 in Manfort
Ehrenamtliche Hilfe bei der Reparatur von gebrauchten Fahrrädern, Spielsachen, Elektrogeräten, Bekleidung, Kleinmöbeln, Gartengeräten und vielem mehr gibt es am Samstag, den 29.06.2019 zwischen 10 und 16 Uhr in der katholischen Familienbildungsstätte an der Manforter Straße 186 (Wupsi ...

->Sieger Florian Hornig über 2,05 Meter
Hochspringer Florian Hornig vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat sich am Donnerstag in Essen als Sieger der U20 auf 2,05 Meter verbessert und teilt sich nun in der nationalen Saisonrangliste seiner Altersklasse mit zwei weiteren Springern den dritten Platz. Im Weitsprung der Männer landete Marcel Kirstges bei 7,39 Metern und auf Platz drei. Wegen des bes ...

Gedenken für die Opfer von Flucht und Vertreibung


->1. Tag des Schlebuscher Schützen- und Volksfest
Am ersten Tag des Schlebuscher Schützen- und Volksfest zogen die Old- und Youngtimer (gut 80 Vierräder und gut 20 Zweiräder) das Volk in die Fußgängerzone bis es am Nachtmittag zu einer schauerbedingten Abkühlung kam. Musikalisch eröffnet wurde das Fest am Vormittaqg im Wuppermannpark vom Oberkrainer Sextett. Um 19:00 so ...

->66,12 Meter: Tom Brack pulverisiert seinen Hausrekord
Fünf Tage nach seinem Überraschungs-Coup bei den Deutschen U23-Meisterschaften hat Hammerwerfer Tom Brack an Fronleichnam seine persönliche Bestleistung regelrecht pulverisiert. Bei den NRW-Meisterschaften in Olfen schleuderte der 21-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen sein Arbeitsgerät auf 66,12 Meter – eine Steigerung um fast drei Meter. Die neue Bestleistung gelang Tom Brack im zweiten Versuch. Er ließ 64,85 und 65,65 Meter folgen, agierte an sei ...

->Gedenken für die Opfer von Flucht und Vertreibung
Am heutigen 20. Juni wurde in Deutschland zum fünften Male der „Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“ begangen. Die Bundesregierung hatte diesen Gedenktag im Jahr 2014 beschlossen. Seit seiner Einführung wird mit ihm offiziell der rund 2,5 Millionen Opfer von Flucht und Vertreibung am Ende und unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg gedacht. Auch in Leverkusen gedachten der ...

->Schlebuscher Volksfest kann morgen beginnen
Das 36. Schlebuscher Volksfest kann morgen im Wuppermannpark und auf dem Marktplatz beginnen. Hier einige Impressionen vom heutigen Stand der Vorbereitungen. ...

->Stadtverwaltung und EVL treiben Elektromobilität voran
Weniger Stau und ein besseres Klima: Das ist das erklärte Ziel der Mobilitätswende. Um diese einzuleiten, werden daher bereits überall in Leverkusen schrittweise Maßnahmen für eine verbesserte Mobilität abseits des Individualverkehrs mit dem PKW umgesetzt – etwa in Form von wupsi-Leihrädern, dem Ausbau der Fahrradwege oder der Einführung von Schnellbussen. Das Thema Mobilität steht ganz aktuell auch im Fokus des Luftreinhalteplans für das Stadtgebiet, in dessen Rahmen die insgesamt 16 kommunalen ...

->ZWAR – zwischen Arbeit und Ruhestand: Gründung eines ZWAR-Netzwerk in Leverkusen
Was tun mit der vielen Zeit, die mit dem Eintritt in den Ruhestand plötzlich vorhanden ist? An Menschen ab 55 Jahren, die sich diese Frage stellen, richten sich die so genannten ZWAR-Netzwerke. Dahinter verbergen sich Gruppen, in denen sich interessierte Menschen in ihrem Quartier treffen, um gemeinsam und in Eigenregie ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Alle Interessierten sind dort herzlich willkommen. In Wiesdorf wird am 2. Juli das erste ZWAR-Netzwerk in Leverkusen gegründet. Initiiert wird es vom Arbeiter-Samariter-Bund in Zusammenarbeit mit dem städtischen Fachbereich Soziales. Die Gründungsveranstaltung für das ZWAR-Netzwerk Leverkusen-Wiesdorf findet am Dienstag, dem 2. Juli, um 19.00 Uhr im Agam-Saal im Forum Leverkusen statt. Interessierte Menschen im Alter zwischen 55 und 65 Jahren aus Wiesdorf sind herzlich zu dieser Gründungsveranstaltung eingeladen. Weitere Netzwerke in den Stadtteilen Bergisch Neukirchen und Rheindorf befinden sich ebenfalls in der Planung und werden nach den Sommerferien gegründet.
->Gemüse auf dem heißen Eisen
Die Grillsaison hat begonnen. Bisher war das Rost jedoch nur einer ganz bestimmten Lebensmittelgruppe vorbehalten: dem Fleisch. Doch es gibt köstliche klimafreundliche Alternativen dazu. Dirk Janetzky, Hobbygriller und ehrenamtlicher Helfer des NaturGut Ophoven, präsentierte am heutigen Mittwochmorgen vegetarische Burger, die eine leckere und gesunde Alternative zu Nackensteak und Spear Rips sind. „Früher mussten sich Vegetarier an Beilagen satt essen. Erfreulicherweise ist beim Grillen ein neuer Trend zu beobachten, erklärte er. Gegrilltes Gemüse, Tofu-Spieße aber auch Veggie-Burger werden immer beliebter - auch bei Nichtvegetariern.“ Bei einer Grillaktion im Rahmen der Leverkusener Klimakampagne legte er rote Linsen Kichererbsen Burger auf den Grill, und einen Burger aus Kidneybohnen und Cashewnüssen. „Es gibt zahlreiche einfache, aber fantasievolle Rezepte für ein vegetarisches Barbecue“, so Dirk Janetzky. Der Hobbykoch legt seit einigen Jahren nicht mehr nur Fleisch auf das Rost. Gefährlicher Fleischkonsum „In Deutschland liegt der Pro-Kopf-Verbrauch an Fleisch bei rund 1,2 Kilogramm pro Woche, das ist nicht gesund“, so Britta Demmer vom NaturGut Ophoven. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfehle maximal 300-600 Gramm Fleisch pro Woche, weil übermäßiger Fleischkonsum zu Volkskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes Typ 2, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs führen kann. „Grund genug um den Fleischkonsum zu reduzieren und auch beim Grillen auf vegetarische Alternativen zurück zu greifen“. Vegetarisch – der Umwelt zuliebe „Eine vegetarische Lebensweise ist nicht nur für die Gesundheit förderlich: Fast ein Fünftel aller Treibhausgasemissionen ist auf unsere Ernährung zurückzuführen. Den größten Teil davon macht die Produktion von Fleisch aus“, ergänzte Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGuts Ophoven. Splitte man den Sektor Ernährung auf in die Bereiche Verbraucheraktivitäten, Handel, Verarbeitung sowie Landwirtschaft, dann entfallen knapp die Hälfte (44 Prozent) der Treibhausgasemissionen auf die Produktion tierischer Lebensmittel und lediglich acht Prozent auf die Produktion pflanzlicher Lebensmittel, so Kochanek. Weniger Fleisch zu konsumieren, bedeute deshalb aktiv zum Klimaschutz beizutragen. Bio statt Massentierhaltung Wer nicht auf Fleisch verzichten kann, sollte weniger, dafür gutes Fleisch essen, so Britta Demmer. „Die Bedingungen unter denen Nutztiere in der industriellen Fleischproduktion gehalten, geschlachtet und verarbeitet werden, um bei uns als 2,99-Euro-Steak auf dem Grill zu landen, sind nicht vertretbar“. Bio-Fleisch dagegen garantiere, dass die Tiere auf artgerechte Weise gehalten werden. „Bei diesen Produktion werden sogar bis zu 35 Prozent weniger Treibhausgase freigesetzt“.
->Stadtrundfahrt am 6. Juli: da Vinci bestaunen und Gummibärchen operieren
Am Samstag, 6. Juli, gibt es im Rahmen der Leverkusener Stadtrundfahrten ein völlig neues Angebot, das sicher nicht nur an Technik interessierte Menschen begeistern wird. Diese neue Tour, organisiert vom Verein „Wir für Leverkusen - ein starkes Stück Rheinland“, macht erstmals Station am Leverkusener Klinikum und gewährt dort Einblick in eine neue Operationstechnik. Die Führung wird begleitet von Prof. Dr. Zumbé und Dr. Porres, die den Besuchern die da Vinci®-Operationstechnik vorstellen werden. Dabei können die Teilnehmer auch selbst den OP-Roboter ausprobieren und ein Gummibärchen operieren. Die da Vinci®-Operationstechnik ist eine Weiterentwicklung der der minimal-invasiven „Schlüsselloch-Chirurgie“, stammt aus den USA und wird im urologischen und gynäkologischen Bereich eingesetzt. Das minimal-invasive Operationsverfahren „da Vinci®“ ist hochpräzise und für den Patienten besonders schonend. Der operierende Arzt steuert mithilfe extrem sensibler Instrumente, die er mit den Fingern und Händen von einer Konsole aus steuert, die Operationsvorgänge am und im Körper des Patienten. Dies ist auch dann möglich, wenn sich der Patient gar nicht im selben Raum befindet. Neben diesem spannenden Einblick wird natürlich auch bei dieser Rundfahrt vieles andere, was in dieser Stadt sehenswert ist, nicht ausgelassen. Start ist am Samstag, 6. Juli, um 13.30 Uhr vom Sonderbusbahnsteig in Leverkusen-Opladen und um 13.45 Uhr ab Sonderbusbahnsteig Leverkusen-Mitte. Karten kosten 15 Euro und sind in den wupsi-Kundenzentren erhältlich: Im City-Point Wiesdorf, Friedrich-Ebert-Platz und in Opladen am Busbahnhof, Freiherr vom Stein Str. 1 erhältlich. Die Kosten für die Kaffeepause im Cafe Curtius sind im Fahrpreis nicht enthalten.
->Rege Diskussionen bei der gut besuchten Podiumsdiskussion „Frauen gestalten ihre Stadt“
Wann ist eine Frau stark? Was bedeutet es, Karriere zu machen und diese in Einklang mit der eigenen Lebensplanung zu bringen? Diese und weitere Fragen diskutierten prominente Leverkusener Frauen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Frauen gestalten ihre Stadt“, zu der das Frauenbüro, der Frauenring und Katholische Bildungswerk am 17. Juni eingeladen hatten. Eliana Clausius von Bayer Business Service moderierte den Themenabend unter der Überschrift „Bewegende Frauen in Leverkusen“. Das war Motto des Abends und Programm zugleich. Denn an der Podiumsdiskussion nahmen engagierte Leverkusener Frauen teil: Melanie Hengst, Ratsfrau und Gewerkschafterin im Deutschen Beamtenbund, Jenny Weißenfels, Moderatorin, Autorin und Nachrichtenredakteurin bei Radio Leverkusen, Claudia Wiese, Unternehmerin und Yoga-Lehrerin, und Susanne Zimmermann, Beraterin und Coach. Sie alle sind auf ihre eigene Art und Weise erfolgreiche Frauen. Gemeinsam mit rund 50 Veranstaltungsbesuchern, darunter auch Oberbürgermeister Uwe Richrath, sprachen sie über ihre Werdegänge und ihre Erfahrungen: ihre Visionen, den Mut, den es manchmal braucht, den Willen zur Veränderung, Stolpersteine auf dem Weg und ihren Erfolg. „Wann ist eine Frau „stark“? Die Frage stellen sich Frauen in allen Lebenslagen: vom Berufseinstieg, über die Partnerschaft und Familiengründung, bis zur Selbstständigkeit oder auch im späteren Alter. Die Veranstaltung unter der Überschrift „Bewegende Frauen in Leverkusen“ hat gezeigt, dass es vor allen Dingen wichtig ist, den Mut zu haben, seinen eigenen Weg zu gehen“, bilanzieren die Veranstalterinnen. Wie unterschiedlich einzelne Wege aussehen können, bewiesen an dem Abend nicht nur die Teilnehmerinnen an der Podiumsdiskussion, sondern auch die rege Diskussion mit Besucherinnen der Veranstaltung im Anschluss. Deutlich wurde dabei auch: Gesellschaftlich wie politisch müssen noch zahlreiche Rahmenbedingungen geschaffen werden, um es Frauen zu ermöglichen, „stark“ zu sein: ob durch den Ausbau von Kita-Plätzen, den Ausbau des Pflege-Systems oder eine verbesserte Work-Life-Balance in Unternehmen. Das gilt auch für Leverkusen.
->Ferienspaß mit zdi: Erste Sommertermine sind buchbar
Es gab in den vergangenen Wochen wieder viele Nachfragen, ab wann neue zdi-Ferienangebote buchbar sind. Nun ist es endlich soweit: Die ersten Kurse für die Sommerferien sind online und können ab sofort gebucht werden. In den Sommerferienwochen, die am 15. Juli beginnen, organisiert das zdi-Netzwerk cLEVer für die Region Rhein-Wupper wieder ein- und mehrtägige Angebote, um damit Kinder und Jugendliche für Technik, Naturwissenschaften und entsprechende Ausbildungsberufe zu interessieren und zu begeistern. Einige Angebote sind neu im Programm: So haben etwa Mädchen und Jungen ab der 7. Klasse die Möglichkeit, sich ein eigenes Balance-Board zu gestalten und mit nach Hause zu nehmen, es gibt wieder die Gelegenheit, die eigene Virtual Reality (VR)-Brille im 3D-Druck zu gestalten oder erstmals auch im 3D-Druck eine eigene Handy-Hülle herzustellen. Für einige dieser Angebote ist eine Beteiligung an den Materialkosten notwendig. Einige weitere Angebote werden in den kommenden Tagen folgen. Es lohnt sich also immer wieder, einen Blick auf die zdi-Seiten im Netz zu werfen. In jedem Fall gilt es schnell zu sein, um einen der Plätze bei den Ferienaktivitäten in den Sommerferien zu bekommen. Alle Angebote sind ab sofort online buchbar unter www.clever-zdi.de. Weitere Informationen im Kommunalen Bildungsbüro bei Petra Hellmich (dienstags bis freitags von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr unter der Telefonnummer 0214 - 406 – 4021)

Weitere Nachrichten