Stadtplan Leverkusen
24.11.2017 (Quelle: Opladen Plus)
<< Geburtstagsausstellung Annemarie Schier   Lutz Diese beim Kunstverein >>

Parkplätze Kämpchenstraße sollen kurzfristig verkauft werden


Stadt Leverkusen hat offensichtlich keine Antenne für die Belange Opladens

Opladen Plus nimmt zur Vorlage Nr. 2017/1967 folgendermaßen Stellung:

"Die Parkplätze Kämpchenstraße sind hoch frequentiert. Tagsüber parken dort die Besucher der anliegenden Geschäfte und Ärzte, am Abend sind sie stets von den Anliegern belegt.
Das Umfeld der Parkplätze ist erstaunlich lebendig, hier ist die Opladener Einzelhandelswelt in Ordnung. Bioladen, Metzgerei, Obst und Gemüse, Schuh- und Blumengeschäft. Deren Vitalität hängt von den Parkplätzen ab.
Die Parkplätze sind quasi ein Stück Wirtschaftsförderung, das sich über die Parkscheinautomaten direkt bezahlt macht.
Die Gebühreneinnahmen wären für sich alleine schon ein Grund, das Grundstück nicht zu verkaufen. Über nichtöffentliche Vorlagen dürfen wir nicht reden. Soviel wird aber erlaubt sein, der anstehende Verkaufspreis wäre ein ganz, ganz schlechtes Geschäft für die Stadt.
Sicher, Wohnraum wird gebraucht. Aber da tut sich in Opladen im Moment einiges. Auf der Westseite der Bahnstadt entstehen in den nächsten 2 Jahren 500 neue Wohnungen, an anderen Orten in Opladen mögen es gut und gerne weitere 300 sein.
Auch gibt es noch andere Entwicklungsflächen, die derzeit minderwertig genutzt werden.
Selbst der Bauverein hat manches noch in Reserve. Mit dem großen Gelände des ehemaligen Hallenbades Herzogstraße geht er verschwenderisch um. Der Bauverein hat es zwar straßenseitig bebaut, im Hinterland jedoch nutzt er es lediglich zur Fremdvermietung ebenerdig eingerichteter Parkplätze. Die Baugenehmigung für einen zweiten Riegel besitzt er. Hier wären sogar mehr Wohnungen möglich, als auf der Kämpchenstraße. Daneben besitzt der Bauverein weitere Nachverdichtungsmöglichkeiten im eigenen Bestand.

All dieses Potential ist heranzuziehen, bevor man ein Grundstück bebaut, das Hunderte täglich nutzen und das zudem ordentlich Geld in die Stadtkasse spült.

Opladen plus hat sich bereits vor Jahren für den Erhalt der Parkplätze Kämpchenstraße stark gemacht, als der Bauverein sich erstmalig um einen Erwerb bemühte. In kurzer Zeit wurden rund 5000 Unterschriften gesammelt. Schließlich schrieb die RP am 25.7.2014 „Die Stadt verzichtet auf den Verkauf der Parkplätze Kämpchenstraße“
So verwundert und erschrickt dann die heute am späten Abend zugestellte Vorlage Nr. 1967, die bereits am kommenden Dienstag im Bezirk II entschieden werden soll.
Hier sollen offensichtlich die Politik und vor allem der Bürger überrumpelt werden. Derartig kurzfristig bei bekanntermaßen zu erwartender heftiger Gegenwehr ist ein ganz übler Stil.
Eine Stadt, die um ein Wir-Gefühl ringt, gerade in heftigen Maße die Grundsteuer B erhöhen wird und fleißig an der Gebührenschraube dreht, läuft Gefahr, dass ihre Bürger sich von ihr entfremden.
Opladen plus wird gegen den Verkauf der Parkplätze Kämpchenstraße kämpfen. Sie sind ein Stück Infrastruktur, das für Leben sorgt, auf das so schnell nicht verzichtet werden kann."



3 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
03.12.2017: Opladen plus begrüßt die Bereitschaft des GBO öffentliche Ersatzparkplätze einzurichten
28.11.2017: Neue Sitzung Bezirksvertretung II am 08.12.17 aufgrund des Schreibens vom 26. 11. 2017 von der Fraktion Opladen Plus an Frau Regierungspräsidentin Walsken
27.11.2017: AGO zum Wegfall von Parkplätzen in der Kämpchenstraße


2 PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
24.11.2017: Vorlage Nr. 2017/1967, Parkplatz Kämpchenstr.
00.11.2017: Parkplatz Kämpchenstr., Übersichtsplan

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 24.11.2017 23:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter