Stadtplan Leverkusen
10.11.2017 (Quelle: Polizei)
<< A3: Ab morgen Engpässe zwischen Solingen und Opladen   Tablets als Investition in die Zukunft >>

Bewaffnete überfallen Supermarkt - Zeugensuche


Am Donnerstagabend (9. November) haben vier Maskierte einen Supermarkt in Leverkusen-Quettingen überfallen. Die Männer bedrohten zwei Angestellte (26m, 38w) mit einem Beil und erbeuteten Bargeld in unbekannter Höhe. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Kurz vor 22 Uhr stürmten die Unbekannten in das Geschäft auf der Schlebuscher Straße. Einer der Angreifer war mit einem Beil bewaffnet. Das Quartett zwang die Angestellten zur Übergabe von Bargeld und flüchtete anschließend mit einem dunklen Pkw über die Borsigstraße in Richtung Fixheider Straße. Die dunkel gekleideten Räuber hatten ihre Gesichter unter Sturmhauben verborgen.

Ermittlungen ergaben, dass die an dem Fahrzeug angebrachten Mönchengladbacher Autokennzeichen (MG) als gestohlen gemeldet sind.
Weiterhin prüfen die Beamten einen Zeugenhinweis, nachdem der fremde Wagen bereits am Mittwoch (8. November) gegen 21.45 Uhr in Tatortnähe gestanden haben soll. Die Polizei fragt:
Wer kann Angaben zu den unbekannten Männern oder dem Fluchtfahrzeug machen? Wer hat im Bereich des Tatorts etwas Verdächtiges beobachtet?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.11.2017 13:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter