Stadtplan Leverkusen
20.08.2017 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< 2. Levspielt   Zum Fußballspiel nicht mit dem Auto - Bayer 04 Leverkusen gegen TSG 1899 Hoffenheim >>

Pauline Hillebrand Deutsche Mehrkampf-Meisterin der U16


Pauline Hillebrand vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Wochenende bei den Deutschen Jugend-Mehrkampfmeisterschaften in Filderstadt-Bernhausen den Titel geholt. Im Siebenkampf der W15 sammelte sie 3.894 Punkte - eine Steigerung um fast 100 Zähler. Ihr Team erkämpfte DM-Silber. Finn Jakob Torbohm wurde Vierter.

Dass sie Speerwerfen kann, hatte Pauline Hillebrand bereits in der Vorwoche als Dritte der U16-DM unter Beweis gestellt. Nun gab sie den Mitbewerberinnen einmal mehr Anschauungsunterricht. Im vorletzten Wettbewerb schrammte sie mit 44,39 Meter nur um 45 Zentimeter an der persönliche Bestleistung vorbei und kletterte damit im Siebenkampf vom Silber- auf den Goldrang. Trotz ausbaufähiger 2:52,82 Minuten über 800 Meter konnte ihr der nicht mehr genommen werden. Mit starken 5,57 Metern im Weitsprung – einer Steigerung um 17 Zentimeter – hatte sie den zweiten Wettkampftag begonnen.

Tags zuvor lief es nicht minder schlecht. Gleich zum Auftakt überzeugte Pauline Hillebrand mit drei persönlichen Bestleistungen. Eine Woche nach ihrem viel umjubelten Speerwurf-Bronze bei der U16-DM in Bremen stieß die 15-Jährige nun die Kugel auf 12,69 Meter und rannte 80 Meter Hürden in pfeilschnellen 12,38 Sekunden, nachdem sie zuvor bereits über 100 Meter mit 13,07 Sekunden so flott war wie nie. 1,61 Meter im Hochsprung rundeten den ersten Wettkampftag ab. Ihre 3.894 Punkte sind für den Leichtathletik-Kreis Bergisches Land U16-rekord – eine Aufwertung um 64 Zähler.

Zahlreiche Bestleistungen
Ihr Team sammelte 10.807 Punkte und arbeitete sich am Sonntag vom dritten auf den zweiten Platz vor. Luisa Hood brachte es auf 3.487 Punkte und damit so viele wie nie. Ihre Top-Leistungen: der egalisierte Hochsprung-Hausrekord von 1,52 Meter sowie 5,13 Meter im Weitsprung und 12,39 Sekunden über 80 Meter Hürden. Stefanie Schulz machte mit ihrer Verbesserung auf 3.426 Siebenkampf-Punkte den Deutschen Vize-Meistertitel perfekt. Sie steigerte sich unter anderem im Hochsprung auf 1,52 Meter, über 100 Meter auf 13,05 Sekunden und im Weitsprung auf 5,19 Meter. Lilliet Schreurs komplettierte das TSV-Quartett mit 3.380 Zählern.

Finn Jakob Torbohm schrammte im Neunkampf der M15 knapp an Edelmetall vorbei. Als Vierter steigerte sich der Deutsche U16-Meister im Stabhochsprung um 131 auf 5.140 Punkte. Standesgemäß sackte er in seiner Paradedisziplin mit 4,30 Metern die meisten Punkte ein. Stark auch seine 13,85 Meter mit der Kugel – eine Verbesserung um 1,23 Meter. Mit dem Diskus machte er es spannend. Erst im dritten Durchgang gelang ihm mit 34,24 Metern ein gültiger Wurf.

Wermutstropfen: Carlotta Dünninger verletzte sich, die TSV-Siebenkämpferinnen der U18 waren also nur noch zu zweit. Allerdings hielten sich Elena Decker (4.283) und Pauline Emilia Kreft (3.555) auf Plätzen im vorderen Mittelfeld achtbar.


Bilder, die sich auf Pauline Hillebrand Deutsche Mehrkampf-Meisterin der U16 beziehen:
20.08.2017: Nachwuchs-Leichtathleten mit Trainern

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.08.2017 20:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter