Stadtplan Leverkusen
16.07.2017 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< DJK Leverkusen bleibt fast vollständig   Mateusz Przybylko in Rabat über 2,27 Meter >>

Sechs Titel bei NRW-Jugendmeisterschaften


Der TSV-Nachwuchs hat am Wochenende bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Wattenscheid sechs Siege eingefahren. Jan Dittrich war mit zwei ersten Plätzen eifrigster Titelscheffler.

Felix Füermann katapultierte den Speer auf 59,74 Meter. Damit holte er nicht nur den Landesmeistertitel der U20, sondern qualifizierte sich auch für die Deutschen Jugendmeisterschaften in drei Wochen in Ulm. Zuvor hatte er bereits mit 4,30 Meter Stabhochsprung-Bronze erkämpft. Hier gewann Marc Andre Jacobs mit 4,65 Meter. Sven Hauck drückte im 400-Meter-Lauf der U18 mächtig auf die Tube und wurde für sein couragiertes Rennen mit dem Landesmeister-Titel und einer persönlichen Bestzeit belohnt. In 50,30 Sekunden steigerte sich der Schützling von Ingrid Thyssen um 18 Hundertstel.

Leo Büth wuchtete die Fünf-Kilo-Kugel im fünften Durchgang auf 15,42 Meter. Damit war ihm U18-Gold nicht mehr zu nehmen. Im Diskuswurf erzielte er mit 45,87 Meter die drittbeste Weite. Jan Dittrich stellte im 800-Meter-Lauf der M15 Ausdauer, Tempohärte und taktische Raffinesse unter Beweis. In 2:01,81 Minuten preschte er als viel umjubelter Sieger nur um 84 Hundertstel an der Bestzeit vorbei. Seinen zweiten Titel holte Jan Dittrich mit der 4x100-Meter-Staffel. Komplettiert durch Nils Wolf, Dani Luis Khulusi und Jan Bauerkiek rannte das Quartett 46,00 Sekunden. Der vielseitige Finn Jakob Torbohm dominierte mit 4,15 Meter die Stabhochsprung-Konkurrenz.

Victoria Krause, in der U18 Speerwurf-Zweite, fehlten mit 44,34 Meter 96 Zentimeter zum Sieg. Kassy Vera Tsassi kam über 100 Meter mit 12,81 Sekunden bis auf vier Hundertstel an ihre Bestzeit heran und heimste damit W14-Silber ein. Mit der 4x100-Meter-Staffel, die Linn Pfeifer, Josephine Lever und Davina Olusoga komplettierten, erkämpfte sie in 49,50 Sekunden Platz drei.

Mona Khulusi holte in der U20 mit der Kugel (12,30 m) und Diskus (40,93 m) Bronze. Bjarna Liv Lakämper sprintete über 100 Meter Hürden in 14,67 Sekunden als Dritte durchs Ziel. Mit Luisa Stutzke, Imke Fontes und Tokessa Zinn sprang in 50,13 Sekunden auch über 4x100 Meter Rang drei heraus. Charlotte Leusch war in der U18 mit 11,11 Meter drittbeste Dreispringerin. Bei den 15-Jährigen schafften Jan Bauerdiek (6,01 m) und Luisa Hood (5,18 m) Weitsprung-Bronze.

Weitere Top-Leistungen:
U20 männlich - 400 m: 4. Jonathan Riemer 50,64 sec, Weitsprung: 8. Tamer Kalfouni 6,24 m.
U20 weiblich - Weitsprung: 7. Imke Fontes 5,11 m
U18 männlich - 100 m: 6. Joel Cacutalua 11,48 sec, - Weitsprung: 8. Paul Lohmar 6,30 m.
U18 weiblich – 1.500 m: 4. Luzie Ronkholz 4:45,15 min, 7. Anne Schieberle 4:50,17 min, – Speerwurf: 5. Svenja-Alessa Kleefisch 41,12 m.
M15 - 100 m: 7. Finn Jakob Torbohm 11,82 sec, - 300 m: 8. Nils Wolf 38,30 sec, - 800 m: 6. Jonas Schüttler 2:09,40 min.
W15 – Dreisprung: 5. Luisa Hood 10,71 m, 8. Jana Hunold 10,35 m.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.07.2017 20:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter