Stadtplan Leverkusen
21.04.2017 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Recycling mal anders: Schmuck aus Kaffeekapseln   Protest kostet Geld >>

Stadt versendet einen Teil der Wahlbenachrichtigungen erneut - Zusatzbuchstabe bei Hausnummer nicht ausgegeben


Genau 116.500 Wahlbenachrichtigungen hat die Stadt an die Bürgerinnen und Bürger versandt. Der weitaus größte Teil der Karten dürfte inzwischen die Empfänger erreicht haben. Für einen Teil der Benachrichtigungen wurde nach dem Versand jedoch festgestellt, dass die Zusatzbuchstaben zu den Hausnummern versehentlich nicht im Adressfeld angegeben waren. Dies ist auf einen Eingabefehler bei der Firma zurückzuführen, die mit dem Druck beauftragt wurde. Betroffen sind rund 11.800 Wahlberechtigte in der Stadt, die in einem der Häuser mit entsprechender Hausnummer leben.

Die Stadt geht nach Rückmeldungen davon aus, dass der Großteil dieser Wahlberechtigten ihre Benachrichtigungen durch die örtlichen Postzusteller erhalten hat. Diese zugestellten Benachrichtigungen sind uneingeschränkt gültig.

Nach Rücksprache mit dem Landeswahlleiter wird die Stadt sicherheitshalber neue Benachrichtigungen mit vollständiger Hausnummer an die Betroffenen versenden. Sie sind mit dem Zusatz „Neufassung mit vollständiger Haus Nr“ versehen. Die Kosten dafür werden vom Druckdienstleister getragen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.04.2017 16:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter