Stadtplan Leverkusen
09.01.2017 (Quelle: Internet Initiative)
<< TV Flittard und GSG Duisburg Turniersieger des Miezen-Cups   Leverkusener mit Stichverletzung in Burscheider Diskothek >>

Bruno-Wiefel-Straße?


In einem Antrag (2017/1449) beantragt PRO NRW eine repräsentative Straße oder Platz nach dem 2001 verstorbenen Bürgermeister Opladens, Bruno Wiefel (SPD) zu benennen.

In der Antragsbegründung weist PRO NRW darauf hin, daß Wiefel ebenso wie Otto Grimm ehemaliges NSDAP-Mitglied und Ehrenringträger sei. Im Dezember hat der Stadtrat beschlossen die Otto-Grimm-Str. aufgrund der Partei-Mitgliedschaft Grimms umzubenennen.

Meist werden Anträge von PRO NRW im Stadtrat und den Bezirksvertretungen aus Prinzip von den anderen Parteien abgelehnt.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
12.05.2017: Beisicht schreibt sich die Benennung des Bruno-Wiefel-Platzes zu


PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
03.01.2017: Antrag: Bruno-Wiefel-Str.

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.05.2017 16:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter