Stadtplan Leverkusen
29.12.2016 (Quelle: Internet Initiative)
<< Aktuelle Baustellenübersicht   Werkselfen erwarten Rekordkulisse zum letzten Heimspiel des Jahres gegen Borussia Dortmund >>

Erfolgreiches Jahr für den OGV


Im Rahmen ihrer traditionellen Jahresend-Pressekonferenz stellten Michael Gutbier (Vorsitzender) und Ernst Küchler (Stellvertreter) sowie Guido von Büren vom befreundeten Jülicher Geschichtsverein in der Villa Römer das aus Sicht des Opladener Geschichtsvereins erfolgreiche Jahr 2016 dar und gaben einen Ausblick auf 2017.

Das Jahr war durch die Preußen-Ausstellung und ihre Begleitveranstaltungen und -reisen geprägt.
Zur Preußen-Austellung erschien auch einer der beiden Montanus, der andere zu Adeligen Frauen der Renaissance. Außerdem wurde ein Kalender für 2017 mit einer Leverkusen.com-Postkarte erstellt.

Auch die Mitgliederentwicklung zeigt wieder nach oben - auf momentan gut 160. Weitere Mitglieder (Jahresbeitrag 40€) sind gerne gesehen, u.a. zur Arbeit am Bildarchiv. (solche Aktivisten sucht Leverkusen.com auch schon lange).

Im nächsten Jahr plant der Verein eine Ausstellung zur Geschichte der Zuwanderung nach Leverkusen seit 1945 mit den Schwerpunkten Flüchtlinge und Vertriebene und Spätaussiedler, Gastarbeiter, Kontingentflüchtlinge bis hin zu den momentanen Wirtschaftsflüchtlingen.

Am 10. September wird das traditionelle Geschichtsfest, diesmal unter dem Motto "Macht und Pracht" stadtfinden, wahrscheinlich mit einem Besuch der Kaiser-Wilhelm-Allee (Q26, ehemaliges W1 und jetzige Konzernzentrale).


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 29.12.2016 23:24 von leverkusen.
Bisherige Kommentare
Am 31.12.2016 um 17:31:39 schrieb Sandra Zimmermann:
Wo ist das Problem?
@ Fr. Schreckenberg: Da wollen Leute arbeiten und Steuern zahlen. Sie finden das tendenziös, warum? Alle Flüchlinge arbeiten schwarz?

Am 31.12.2016 um 10:30:12 schrieb Sandy Müller:
Warum die Diskussion?
Warum die Diskussion schon jetzt? Lasst den OGV die Fakten zusammentragen. Dann gehen wir in die Ausstellung und urteilen.

Am 31.12.2016 um 10:27:08 schrieb Herbert Wirtz:
Wirtschaftsflüchtlinge?
Was sind Wirtschaftsflüchtlinge? Flüchtlinge, die die Wirtschaft braucht? Oder Flüchtlinge aus wirtschaftlichen Gründen? Ersteres fast immer nein, zweiteres in großen Teilen ja.

Am 30.12.2016 um 11:38:14 schrieb Peter Schmitz:
Flüchtlingsbezeichnung
Das sind keine Wirtschaftsflüchtlinge, das sind Arbeitsmigranten. -;)

Am 30.12.2016 um 11:34:51 schrieb Klaus:
Wirtschaftsflüchtlinge
Der Oberbürgermeister und sein Vorgänger sag(t)en regelmäßig "Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben". Hört sich besser an, ist aber das Gleiche.

Am 30.12.2016 um 10:27:03 schrieb Claudia Schreckenberg:
Aber was für eine tendenziöse Wortwahl! "... bis hin zu den momentanen Wirtschaftsflüchtlingen" soll die geplante Ausstellung gehen?

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter