Stadtplan Leverkusen
12.07.2014 (Quelle: Polizei)
<< Ausgabe 5/2014 von „Berlin aktuell“ erschienen   Daniela Manz und Markus Esser siegen in Rhede >>

Fuhr die Leverkusen zu schnell?


Sportboot aufgrund von Sog und Wellenschlag gekentert - Wasserschutzpolizei ermittelt
Zeit: 10.07.2014, ca. 09:50 Uhr Ort: Unterelbe, Hafen Bielenberg

Am Donnerstagmorgen ist das im Hafen Bielenberg (Unterelbe) an einem Anleger vertäute Motorboot "Blue 1" (Typ "Quicksilver 430") durch eine hohe Welle losgerissen und gekentert. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Das deutsche Containerschiff "Leverkusen Express" (Länge 366 m, Breite 48 m, BRZ 142.295) war auf dem Weg von Antwerpen nach Hamburg. Gegen 09:50 Uhr passierte die "Leverkusen Express" den Hafen Bielenberg. Nachdem die "Leverkusen Express" den Sportboothafen passiert hatte, lief eine hohe Welle in den Hafen und überspülte den Anleger derart, dass das Motorboot "Blue 1" losgerissen wurde und im Anschluss kenterte.

Am Motorboot und an der Steganlage entstand erheblicher Sachschaden.

Die Wasserschutzpolizeibeamten sicherten bei der Verkehrszentrale Brunsbüttel Radarbilder.

Die Wasserschutzpolizei leitete gegen den deutschen Kapitän (47) der "Leverkusen Express" sowie gegen den verantwortlichen Elblotsen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Die Ermittlungen bezüglich der gefahrenen Geschwindigkeit der "Leverkusen Express" dauern an.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.07.2014 22:46 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter