Stadtplan Leverkusen
10.06.2014 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Piraten: Fraktion mit der Linken?   „Lesen verleiht Flügel“: Bilderbuch, zweisprachig vorgelesen >>

Chinareise erfolgreich: Leverkusener Delegation knüpfte intensive Wirtschaftskontakte


Hochzufrieden ist die Delegation der Stadt Leverkusen am späten Sonntagabend von ihrer Reise nach China zurückgekehrt. Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn hat nicht nur den Partnerschaftsvertrag mit der Millionenstadt Wuxi, nahe Shanghai, unterzeichnet und damit den Ratsbeschluss aus dem Dezember 2013 umgesetzt. Im Rathaus von Wuxi wurde auch die seit 2006 bestehende wirtschaftliche Kooperation im Beisein von Parteisekretärin Huang Lixin zu einer Wirtschaftspartnerschaft erweitert. Mit dem neuen Vertrag wird die Zusammenarbeit beider Städte deutlich intensiviert.

Dazu nutzten die Leverkusener Delegierten bereits am Freitag, dem 6. Juni 2014, die erste Gelegenheit. Sie erläuterten im Technik- und Handelszentrum von Wuxi den Repräsentanten der chinesischen Wirtschaft die Vorzüge und Möglichkeiten der Stadt und der Region. Das hochkarätige Publikum mit über 100 Gästen aus Wirtschaft und der örtlichen bzw. überregionalen Medien folgte den Vorträgen und Präsentationen des Oberbürgermeisters, des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Leverkusen (Manfred Herpolsheimer), des Geschäftsführers der Wirtschaftsförderung (Dr. Frank Obermaier) sowie des geschäftsführenden Vorstandsmitgliedes der Region Köln/Bonn e.V. (Dr. Reimar Molitor). In den anschließenden bilateralen Gesprächen zeigten die chinesischen Geschäftspartner deutliches Interesse am deutschen Markt verbunden mit Investitionsabsichten in Leverkusen. Für den November dieses Jahres erging eine Einladung der chinesischen Unternehmerorganisation CCPIT an interessierte Unternehmen aus Leverkusen zur sechsten Internationalen Konferenz zu erneuerbaren Energien in Wuxi.
Im Zuge der Wuxi-Reise wurde auch eine Bildungspartnerschaft besiegelt. In Folge dessen werden sowohl das Freiherr-vom- Stein-Gymnasium als auch das Landrat-Lucas-Gymnasium künftig einmal jährlich mit jeweils einer chinesischen Schule einen wechselseitigen Schüleraustausch organisieren. Die erste Studienfahrt ist für März 2015 geplant.

Alle Delegationsteilnehmer waren sich darüber einig, dass die Partnerschaften nun gelebt werden und Taten folgen müssen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 13.06.2014 13:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter