Stadtplan Leverkusen
14.10.2013 (Quelle: Polizei)
<< Gastronomie in Leverkusen   Neue Technologie für den Schulunterricht >>

Unbekannter mit Elektroschocker überfällt Wettbüro


Am frühen Sonntagnachmittag (13. Oktober) hat ein bislang Unbekannter ein Wettbüro an der Kölner Straße in Leverkusen-Opladen beraubt. Gegen 13.20 Uhr betrat der als "Südländer" Beschriebene das Geschäft und hielt unmissverständlich einen schwarzen Elektroschocker in Richtung des überraschten Angestellten (21).

Wortlos begab sich der cirka 175cm große, schmal gebaute und mit einer schwarzen Sturmhaube Maskierte hinter den Tresen. Dort griff er sich Bargeld und ein Mobiltelefon und verließ das Wettbüro. Im Eingangsbereich traf der mit einer braunen Hose und blau-grauem Pullover Bekleidete einen soeben das Geschäft betretenden Kunden (21). Mit dunkler, aktzentfreier Stimme forderte der Täter den 21-Jährigen auf, im Geschäft zu bleiben. "Im Bereich seiner Augen konnte ich die gebräunte Haut des Räubers erkennen", so der Zeuge später gegenüber den aufnehmenden Polizisten.

Gemeinsam mit dem gleichaltrigen Kassierer nahm der junge Leverkusener jedoch zu Fuß die Verfolgung des Flüchtigen auf. Dieser lief über die Uhlandstraße und die Straße Im Hedrichsfeld in Richtung Karlstraße. Nahe einem Autohaus in Höhe Robert-Blum-Straße / Behringsweg verloren die Verfolger den Mann aus den Augen.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen dringend um sachdienliche Hinweise unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 14.10.2013 21:49 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter