Stadtplan Leverkusen
15.09.2013 (Quelle: OGV)
<< Am Sonntag 29.9.13 findet das traditionelle Burgfest auf dem NaturGut Ophoven statt.   Härtetest am Sonntag – Thüringer HC ohne Wohlbold und Jakubisova >>

OGV-Vortrag: "Die Geschichte der Leverkusener Partnerstadt Chinandega (Nicaragua)" am 02.10.2013 um 18:30 Uhr


In Kooperation mit den Partnern in Chinandega, Oulu, Ljubljana und Leverkusen sowie den entsprechenden Leverkusener Partnerschaftsorganisationen setzt der OGV in 2013 die Vortragsreihe zur Geschichte der Leverkusener Partnerstädte fort. Fachkundige Referenten, zum Teil auch aus den jeweiligen Partnerstädten, stellen die Geschichte der Städte in Vorträgen dar. Einen besonderen Schwerpunkt der Betrachtung wird in vielen Bereichen sicher ein Vergleich mit der Entwicklung der Stadt Leverkusen bzw. seiner Bürger spielen. Die Vorträge werden teilweise als Lichtbildervorträge gehalten, so dass alle Besucher auch einen optischen Eindruck der Leverkusener Partnerstädte sowie ihrer wechselvollen Geschichte erhalten.

"Die Geschichte der Leverkusener Partnerstadt Chinandega (Nicaragua)" - Partnerstadt seit 1986

Chinandega ist eine Stadt im gleichnamigen Departamento Chinandega im Nordwesten des mittelamerikanischen Staates Nicaragua mit ca. 133.700 Einwohnern. Sie befindet sich 134 km nordwestlich von Managua, der Hauptstadt Nicaraguas und liegt an der Pazifikküste. Chinandega wurde vermutlich bereits im Jahre 596 gegründet. Vor der Entdeckung Amerikas durch die Spanier war Chinandega ein großes Gebiet und trug den Namen „Tezoatega“. Der heutige Name bedeutet in der Nahuatl-Sprache so viel wie „Ort der Palmdächer“. Ab 1529 - während der spanischen Kolonialzeit - war der Ort Sitz eines Patrons und entwickelte sich zu einem Zentrum der Landwirtschaft. Damals nahm Chinandega den Rang einer „villa“, also eines kleineren Ortes ein. 1839 wurde Chinandega per Dekret zu einer Stadt ernannt. Während des Bürgerkrieges 1927 brannte ein Großteil der Stadt nieder, was ihr den Beinamen „Märtyrer-Stadt“ einbrachte. 1989 wurde sie anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens zum "Kulturgut Nicaraguas" erklärt.

Der Vortrag beleuchtet die vielfältige Stadtgeschichte und stellt die Leverkusener Partnerstadt den Zuhörern näher vor.

Referent: Herr Wolfgang Heep, Vorstandsmitglied der Nicaragua-Arbeitsgruppe e.V.

Veranstaltungstermin: Mittwoch, 02. Oktober 2013 um 18:30 Uhr

Veranstaltungsort: Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte- Kaminzimmer, Haus-Vorster Straße 6 in 51379 Leverkusen (Opladen)

Eintritt: 4,00 € pro Vortrag (OGV-Mitglieder mit Ausweis frei)


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.07.2016 23:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter