Stadtplan Leverkusen
03.07.2013 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Bewohnerparken in Opladen   Amerikanische Astronauten Anna Fisher und Joseph Allen diskutierten mit 80 Leverkusener Schülern >>

Finnische Stipendiaten des Pädagogischen Austauschdienstes zu Gast in Leverkusen


12 Schülerinnen und Schüler aus Finnland sind insgesamt drei Wochen und noch bis zum 18. Juli zu Gast am Freiherr-vom-Stein Gymnasium und in Leverkusener Familien. Es sind Stipendiaten des Pädagogischen Austauschdiensts der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder für besonders gute Deutschschüler. Sie nehmen am Regelunterricht des „Steins“ und an zusätzlichen Sprachkursen teil.

Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn begrüßte sie im Ratssaal und wünschte ihnen einen lehrreichen und angenehmen Aufenthalt in Leverkusen. Er nahm sich eine gute Stunde Zeit für die Schüler und befragte sie zu ihrem Leben in Finnland und ihrem Schulalltag. Die zwei Jungen und zehn Mädchen berichteten von Ganztagsunterricht und Schulwegen bis zu eineinhalb Stunden täglich.

Für den Besuch haben sich die 15 bis 17jährigen in einem landesweiten Wettbewerb qualifiziert. Ihre Heimatstädte sind Helsinki, Tampere, Porvoo, Sipoo, Espoo und Kempele. Die begleitende Lehrerin Pauliina Kanervo ist aus Leverkusens finnischer Partnerstadt Oulu.

Eine Stadtrundfahrt zu den Sehenswürdigkeiten Leverkusens schloss sich an den offiziellen Empfang an.


Bilder, die sich auf Finnische Stipendiaten des Pädagogischen Austauschdienstes zu Gast in Leverkusen beziehen:
03.07.2013: Finnische Austauschschüler

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.07.2013 11:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter