Stadtplan Leverkusen
07.03.2012 (Quelle: CDU-Fraktion)
<< Vortrag über die Leverkusener Partnerstadt Nazareth-Illit (Israel) Opladen  "Friedrich II. von Preußen in Schlesien" - 16. bis 21. August 2012 >>

Parteipolitik durch die Hintertür


Bernhard Marewski, schulpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion erklärt:
„Die Gesamtschule Schlebusch beantragt bei der Bezirksregierung Köln als zuständige Schulaufsichtsbehörde die Einrichtung einer integrativen Lerngruppe, nennt als wesentliche Voraussetzung die Verringerung der Klassenzahlen und fordert dazu die Errichtung einer dritten Gesamtschule in Leverkusen.
Und die SPD-Fraktion stellt dann im Schulausschuss den förmlichen Antrag, der Schulausschuss möge dies doch so unterstützen, um Druck auf die Bezirksregierung auszuüben.
Insofern wundert es nicht, dass die SPD-Fraktion den vermittelnden Vorschlag ablehnte, dass der Schulausschuss öffentlich die Bemühungen der Gesamtschule Schlebusch und der Kath. Hauptschule Im Hederichsfeld zur Einrichtung integrativer Lerngruppen (Inklusion) im Grundsatz begrüßt und dies so auch zu Protokoll nimmt.
Der SPD Leverkusen geht es nicht um Konsens, sondern sie verfolgt weiterhin ihr früher erklärtes Ziel, die Schulstruktur in Leverkusen nach ihren parteipolitischen Vorstellungen zu verändern.
Die Schulen haben inzwischen die Nase voll von solchen Strukturdiskussionen. Sie erwarten berechtigterweise alle Unterstützung für ihre tägliche umfassende pädagogische Arbeit.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter
Letzte Änderung am 08.02.2013 00:24 von leverkusen.