Stadtplan Leverkusen
02.10.2009 (Quelle: Bayer)
<< Zum Fußballspiel gegen Nürnberg nicht mit dem Auto anreisen   „Oma“, schreit der Frieder >>

Stadt und Bayer: Gemeinsame Aktion für Leverkusen Bayer startet multimediale Standort-Kampagne



Michael Schade (l.) und Ernst Küchler bei der Vorstellung der Standort-Kampagne von Bayer.
"Leverkusen und Bayer. Ein starkes Team." Das ist die Botschaft einer neuen Standort-Kampagne der Bayer AG, die auf Anzeigen, Plakaten, Web-Bannern und einer Internetpräsenz (www.bayer-und-leverkusen.de) zu sehen sein wird. Im Vordergrund der mehrmonatigen Kampagne stehen die Partnerschaft von Bayer und der Stadt Leverkusen sowie die Bedeutung des Unternehmens für die Region. Der Startschuss fällt am 3. Oktober mit Inseraten von Anzeigen in lokalen Printmedien.

Parallel wird der Web-Auftritt "live" geschaltet. Die Motive sind auch auf Plakaten im Umfeld des Chemparks zu sehen. Websites wie Xing.de, wetter.de oder MeineStadt.de machen ebenfalls auf die Kampagne aufmerksam. Die neue Web-Seite von Bayer ist darüber hinaus eine Plattform für alle, die sich über die zahlreichen Aktivitäten in Leverkusen informieren wollen. Viele Vereine und Organisationen stellen sich hier vor - zudem führt eine umfassende Link-Liste zu weiteren Informations-Angeboten. Begleitet wird das Projekt durch verschiedene Aktionen in Rahmen von Medienkooperationen.
Dabei besteht beispielsweise die Möglichkeit, sich an Gewinnspielen und Mitmach-Aktionen zu beteiligen.

Michael Schade, Leiter der Konzernkommunikation des Unternehmens, und Ernst Küchler, Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen, stellten das Projekt gemeinsam vor. "Bayer ist in Leverkusen zu Hause. Wir sind Teil einer Stadt, die viele Vorzüge bietet und ein hohes Maß an Lebensqualität. Dazu trägt unser Unternehmen wesentlich bei - und das dokumentiert die Standort-Kampagne auf vielfältige Weise", sagt Michael Schade.
Oberbürgermeister Ernst Küchler ergänzt: "Seit 1891 sind die Region und der Name Bayer miteinander verbunden. Ich begrüße es daher sehr, dass die Bayer AG gerade in der jetzigen Zeit mit einer so einprägsamen und sympathischen Kampagne ein so ausdrückliches Bekenntnis zum Standort und zur Stadt Leverkusen ablegt. Die gemeinsamen Stärken in Sachen Wirtschaft, Kultur, Bildung und Sport werden sehr gut transportiert."

Die Standort-Kampagne richtet sich grundsätzlich an alle, die sich für Leverkusen interessieren - vor allem an die Bewohner der Stadt und des Umlands, an Besucher und Geschäftspartner. Zum Einsatz kommt ein moderner Medienmix aus Anzeigenmotiven, einem eigenen Webauftritt und Plakaten.
Inhaltlich werden unter anderem Themen wie Bildung, Kultur oder Sport aufgegriffen. Das gewinnende Lachen von Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann ist beispielsweise der Blickfang für eines der sieben Motive der Kampagne.

"Leverkusen hat mit Bayer einen sehr engagierten und verlässlichen Partner", betont Michael Schade. "In kaum einer anderen Stadt vergleichbarer Größe gibt es ein derart hochwertiges Angebot an sportlichen, kulturellen und sozialen Möglichkeiten." Insgesamt unterstützt Bayer 29 Vereine in Leverkusen, davon zehn Sport-, acht Kultur- und elf Hobbyvereine mit 23.000 Mitgliedern. Alleine diesen Bereich fördert das Unternehmen jährlich mit 8,2 Millionen Euro. Darüber hinaus sind die Fußball-Profis von Bayer 04 nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die Stadt Leverkusen ein international bekannter Imageträger.

Bayer bereichert auch das kulturelle Leben der Stadt. In der vergangenen Spielzeit besuchten beispielsweise rund 60.000 Besucher die etwa 150 Veranstaltungen.

Ein besonderes Augenmerk gilt bei Bayer traditionell sozialen Belangen. Das Unternehmen sponsert unter anderem die Behindertensportabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen und stärkt auch über die Förderung des Ehrenamts das soziale Miteinander in der Stadt. Seit Gründung der "Bayer Cares Foundation" im Jahr 2007 sind elf Ehrenamtsprojekte in Leverkusen mit insgesamt 48.300 Euro unterstützt worden.

Auch für die Bildung setzt sich Bayer ein. Die "Bayer Science and Education Foundation" fördert Bildungseinrichtungen und vergibt Stipendien für Schüler und Studierende. Seit Stiftungsgründung 2007 wurden für Leverkusener Schulen zur Umsetzung innovativer naturwissenschaftlich-technischer Projekte insgesamt 172.000 Euro ausgeschüttet. Schülerlabore helfen zudem, den naturwissenschaftlichen Unterricht weiter zu verbessern. Darüber hinaus ist Bayer seit mehr als 40 Jahren Ausrichter des Landeswettbewerbs "Jugend forscht". Einen weiteren positiven Aspekt der Initiative unterstreicht Ernst Küchler: "Mit der Standortkampagne präsentieren wir den Bürgerinnen und Bürgern einige der schönsten Seiten ihrer Stadt. Und in unseren Gästen wollen wir Neugier und den Wunsch wecken, Leverkusen näher kennenzulernen."


Bilder, die sich auf Stadt und Bayer: Gemeinsame Aktion für Leverkusen Bayer startet multimediale Standort-Kampagne beziehen:
01.10.2009: Michael Schade und Ernst Küchler

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter
Letzte Änderung am 21.05.2014 14:48 von leverkusen.