Stadtplan Leverkusen
11.07.2008 (Quelle: Polizei)
<< „Trends und Tipps zur Diabetikerversorgung"   U20-WM: Auch Camara bleibt in Vorrunde hängen >>

Nachbarn verhindern Einbruch


Dass eine gute Nachbarschaft ein wirksamer Einbruchsschutz ist, hat sich mal wieder am Donnerstag (10.07) in Schlebusch bewiesen.

Als vertrauensvolle Nachbarin hatte eine 73-jährige Leverkusenerin die Aufgabe sich während des Urlaubs um das Haus ihrer Bekannten auf der Saarbrücker Straße zu kümmern. Dies tat sie auch sehr gewissenhaft und wurde am Nachmittag durch verdächtige Geräusche am "Schutzobjekt" aufmerksam. Dabei kam ihr ein Streifenwagen zu Hilfe, der nur kurze Zeit später am Haus vorbei fuhr.
Die Polizisten waren zuvor von einem Zeugen benachrichtigt worden, der verdächtige Frauen beobachtet hatte, die an der Haustür seines Nachbarn auf der Dillinger Straße geklingelt hatten.

Als sich die Ordnungshüter das Einfamilienhaus auf der Saarbrücker Straße genauer anschauten, stellten sie fest, dass die Terrassentür aufgehebelt worden war. Durch das sofortige Einschreiten der Seniorin waren die Verdächtigen jedoch nicht in das Haus gelangt.

In unmittelbarer Nähe trafen dann Beamte einer zweiten Streifenwagenbesatzung zwei verdächtige Frauen (20,18) aus Köln an.
Beide, die schon mehrfach wegen Wohnungseinbruch mit der Polizei zu tun hatten, wurden vorläufig festgenommen. In ihren Vernehmungen bestritten sie den Aufbruch der Terrassentür. Geständig waren sie in dem anderen Fall und gaben zu, einen Einbruch in das Haus auf der Dillinger Straße geplant zu haben.
Die 20-Jährige, die wegen gleichartiger Delikte zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde, wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Ihre Mittäterin, die hochschwanger ist, wurde wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
14.07.2008: Siedlung der wachsamen Nachbarn

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter
Letzte Änderung am 11.07.2008 13:41 von leverkusen.