Stadtplan Leverkusen
23.12.2005 (Quelle: Bayer 04)
<< Betrunken aufgefahren   Spielhalle überfallen >>

Einigung mit Jens Nowotny


Abwehrspieler Jens Nowotny, der bislang nur am Training der Lizenzmannschaft teilnehmen durfte, ist ab sofort wieder für den Bundesligaklub Bayer 04 Leverkusen spielberechtigt. Darauf einigten sich Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser und die Anwälte von Jens Nowotny bei einem aussergerichtlichen Termin.

Um die Spielsperre für den 45maligen Nationalspieler aufzuheben, mussten zwei Voraussetzungen erfüllt werden: Nowotny und seine Beraterfirma GTS stellen alle derzeit noch laufenden gerichtlichen Verfahren gegen Bayer 04 Leverkusen ein. Nowotny hatte auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall nach sechs Wochen geklagt. Die Beraterfirma GTS strebte ein Verfahren gegen Bayer 04 wegen der Versteuerung des Handgeldes für Nowotny bei der Vertragsverlängerung 2002 an.

Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser: "Wir sind froh, dass dieses Thema endlich vom Tisch ist, und Jens Nowotny wieder für uns in der Rückrunde in der Bundesliga spielen kann. Ich möchte noch ausdrücklich betonen, dass keine finanziellen Leistungen von uns gegen die Rücknahme der beiden Klagen erfolgt sind."

Jens Nowotny: "Mein Ziel war es, endlich wieder für Bayer 04 Leverkusen spielen zu können. Deshalb war ich auch bereit, die gerichtlichen Auseinandersetzungen zu beenden."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 25.12.2005 14:55 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter