Stadtplan Leverkusen
10.11.2005 (Quelle: Bayer 04)
<< Unfall nach epileptischem Anfall am Steuer   Stadtmitte: Beurteilungskommission leitet nächsten Schritt des europaweiten Vergabeverfahrens ein >>

Castro entscheidet sich für Deutschland


Nach Gesprächen mit den Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen und vor allem im privaten Kreis seiner Familie hat sich der 18 Jahre alte Profi Gonzalo Castro gestern abend entschieden, künftig im Falle einer Berufung für die Auswahlmannschaften des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) zu spielen. In den letzten Wochen hatten sowohl der DFB als auch der spanische Fussball-Verband großes Interesse an dem Fussballdeutschen mit spanischem Pass signalisiert.

Castro: "Es war sicherlich die schwierigste Entscheidung in meinem bisherigen Leben. Aber ich fühle mich in Deutschland zuhause. Ich wurde hier ausgebildet und habe auch hier das Fussballspielen gelernt." Zur Begründung sagte er weiter: " Einerseits ist es eine Entscheidung aus Dankbarkeit meinem Klub und dem DFB gegenüber, andererseits ist es auch Ausdruck meines Heimatgefühls zu Deutschland und zu der Region, in der ich aufgewachsen bin."

Bayer-Sportchef Rudi Völler ist von Castros Entschluss sehr angetan: "Ich freue mich, dass er sich für Deutschland entschieden hat. Er ist hier aufgewachsen und in unserem Klub groß geworden. Sein Herz hat entschieden. Jetzt hat er alles in der Hand. Ich traue ihm sehr viel zu."

Große Freude auch bei U21-Nationaltrainer Dieter Eilts, der von Bayer 04-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser über den Vorgang informiert wurde. Eilts sagte: "Ich bin über diese Entscheidung begeistert. Castro ist ein absoluter Charakterspieler, der vielseitig einsetzbar ist. Mit ihm gewinnt unsere Mannschaft an Substanz. Es spricht für ihn, dass er sich vor unseren Qualifikationsspielen gegen Tschechien entschieden hat. Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass es eine Herzensentscheidung ist."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.11.2009 22:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter