Stadtplan Leverkusen
17.02.2004 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Nachträgliches Geburtstagsgeschenk - Rat beschließt einstimmig:Ehrenring für Heide Ecker-Rosendahl Die Stadt Leverkusen ehrt ihre erfolgreichste Sportlerin   Radfahrer von Pkw erfasst >>

Kinder- und Jugendschutz an den Karnevalstagen


Keinerlei Alkoholabgabe an Kinder und Jugendliche

Die fünfte Jahreszeit ist im vollen Gange und erfahrungsgemäß fließen in dieser Zeit Ströme an Bier und anderen alkoholischen Getränken besonders reichlich. Die Animation zum Trinken erfolgt fast überall und durchaus auch an Stellen, die sonst eher unüblich sind. Der Genuss von Alkohol wird fälschlicherweise mit guter Laune und „gut drauf sein“ eng verbunden.

Der Fachbereich Kinder und Jugend der Stadt Leverkusen appelliert an alle Erwachsenen mit Alkoholabgaben an Kinder und Jugendliche besonders verantwortungsvoll umzugehen und Alternativen anzubieten. Apfelschorle, Säfte und Wasser sollten selbstverständlich zur Ausstattung bei jeder Art von Feier gehören, natürlich auch beiden Karnevalszügen. Wenn Freibier angeboten wird, sollte es selbstverständlich sein, dass auch antialkoholische Getränke kostenfrei ausgeschenkt werden! Mini- und Taschengeldpreise sollten gerade bei alkoholfreien Getränken angesagt sein. Das es Antialkoholisches oft nur auf Nachfrage gibt, oder nur in kleinen Mengen vorrätig ist, sollte der Vergangenheit angehören. Im Gegenteil! Fit und ausgelassen feiern -soll heißen- möglichst lange nüchtern bleiben!

Die Ausschreitungen von jungen Menschen nach Alkoholkonsum sind hinlänglich aus den vergangenen Jahren bekannt, und denen zuzuschreiben, die nicht erkennen, dass die Hemmschwellen bei zunehmendem Alkoholpegel sinken. Anbieter und Konsumenten tragen hier gleichermaßen Verantwortung. Alkoholpops werden lecker und süffig kreiert, sind aber für junge Menschen unter 18 Jahren von Gesetz wegen verboten. In jeder dieser kleinen Flasche steckt der Alkohol von ca. zwei Schnäpsen!

Im Sinne aller Kinder und Jugendlichen heißt der Appell an alle Leverkusener in der fünften Jahreszeit:

„Keine Alkoholabgabe an Kinder und Jugendliche!
Wir kennen und beachten das Jugendschutz-Gesetz“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.02.2004 10:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter