Stadtplan Leverkusen
24.12.2003 (Quelle: KulturStadtLev)
<< 3 Kölsch ein Schuss (Improvisationstheater)   SENZA FINE oder als Rimini noch schön war >>

Danjulo Ishizaka (Cello)/Sam Haywood (Klavier)


Werke von Bach, Beethoven, Janácek und Schostakowitsch

Vor drei Jahren trat er mit dem Ishizaka-Trio im Schloss auf, seitdem hat er nicht aufgehört, die Hoffnungen, zu denen er reichlich Anlass gab, vollauf zu bestätigen: Danjulo Ishizaka, 1979 als Sohn deutsch-japanischer Eltern in Bonn geboren. Neben mehreren wichtigen Wettbewerben gewann der Ausnahme-Cellist im Jahr 2001 den ARD-Wettbewerb im Fach Cello und 2002 den renommierten Grand Prix Emanuel Feuermann 2002. Im Oktober 2003 hat Danjulo Ishizaka nun vollends den Cellisten-Olymp erklommen: Bei der Kronberg Academy spielte er neben dem Triumvirat Mischa Maisky, Miklós Perényi und Heinrich Schiff. Unter der Überschrift "Genie bricht sich Bahn" schrieb die "Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Ishizaka artikulierte Haydns Konzert C-Dur unangestrengt lebendig, färbte das Adagio beseelt aus, meisterte das Finale mit springlebendiger, manchmal fast bissiger Brillanz. Dergestalt überlegen paßte der unprätentiöse Nachwuchsmusiker in die Eliteriege." Und der "Wiesbadener Kurier" befand gar: "Nach einem solch fulminanten Beginn hatte es selbst der 'Weltstar' der Cellisten, Mischa Maisky, schwer, einen noch stärkeren Eindruck zu hinterlassen." Höchste Zeit also, ihn wieder im Schloss zu hören. Mit dem jungen, ebenfalls hoch gelobten Pianisten Sam Haywood, der mit dreizehn Jahren Preisträger des BBC Wettbewerbs "Young Musician of the Year" war, beleuchtet er in seinem Konzert das Spielzeitthema „Alles Liebe!“ mit Kompositionen u.a. von Beethoven (7 Variationen über „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ aus Mozarts "Zauberflöte") und Dmitri Schostakowitsch.
Karten: 14,00 € (erm. 7,50 €)
Sonntag 18.1., 11.00 Uhr, Schloss Morsbroich
Infos: 0214/406-4141 oder www.kulturstadtlev.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 25.11.2015 13:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter