Stadtplan Leverkusen
23.08.2001 (Quelle: Bayer)
<< Verkehrsunfall-Personenschaden mit sechs verletzten Personen   Nach Unfall davongefahren >>

Bayer zieht Cholesterinsenker auch in Japan zurück


Bayer wird die Vermarktung des Cholesterinsenkers Baycol auch in Japan stoppen. Das Unternehmen hat sich zu diesem Schritt im Interesse der Patienten-Sicherheit entschlossen, nachdem die japanischen Gesundheitsbehörden mitgeteilt hatten, dass der Wirkstoff Gemfibrozil bald auch in Japan zugelassen wird. Insbesondere eine gleichzeitige Einnahme von Baycol mit Gemfibrozil kann in seltenen Fällen zu Muskelschwäche führen.

Japan war zunächst von dem weltweiten Rückzug des Cholesterinsenkers ausgenommen, da Gemfibrozil bisher dort nicht im Handel ist.

Die Entscheidung, das Medikament auch in Japan zurückzuziehen, wird das operative Ergebnis dieses Jahres um bis zu 150 Millionen Euro belasten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.08.2001 05:31 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter